Kandil
  Kandil

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu Gesundheit im Islam finden Sie im Verlag Eslamica.

Kandil ist die Kurzform für Kandil-Abend bzw. Kandil-Nacht (Kandil Gecesi) und bezeichnet im Türkischen bestimmte von Sunniten als heilig betrachtete Abende oder Nächte.

Dazu zählt unter anderem die Nacht der Bestimmung [lailat-ul-qadr] sowie andere Nächte:

bulletRegaib Kandil: Erste Nacht zum Freitag im Monat Radschab, sie gilt als Nacht der Sehnsucht und des Wunsches am Anfang der Heiligen drei Monate. In ihr soll Prophet Muhammad (s.) im Leib ihrer Mutter empfangen worden sein.
bulletMirac Kandil: Nacht zum 27. Radschab, Himmelfahrt [miradsch] des Propheten Muhammad (s.)
bulletBerat Kandil: Nach zum 15. Schaban, bei Sunniten eine Nacht der Selbstreinigung durch Lossagung ohne Bezug zu Imam Mahdi (a.), bei Schiiten Lailatul-Bara'a: Geburtstag von Imam Mahdi (a.), in der Islamischen Republik Iran Welttag der Unterdrückten
bulletMevlid Kandil: Nach zum 12. Rabi-ul-Awwal: Geburtstag des Propheten Muhammad (s.) nach sunnitischen Überlieferungen. Der Tag markiert gleichzeitig den Beginn der Einheitswoche der Muslime

Die Bezeichnung soll von der Festbeleuchtung der Moscheen an solchen Abenden abgeleitet worden sein. Die Abende werden auf Selim II. zurückgeführt, der ihnen einen offiziellen Charakter verliehen haben soll.

Das Wort kandil bedeutet „Kerze“ oder „Leuchter“ und ist ein Lehnwort aus dem Lateinischen "candela". Der türkische Begriff "Kandil" soll auf das  arabische Qindil zurückzuführen sein.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de