Kasel

Kasel aus mamlukischer Seide

Aussprache:
arabisch: 
persisch: 
englisch:

.Bücher zu Gesundheit im Islam finden Sie im Verlag Eslamica.

Ein Kasel aus mamlukischer Seide gehört zu den kuriosesten Ausstellungsstücken in der Burg Dankwarderode.

Ein Kasel ist ein liturgisches Gewand der Christen, das ursprünglich den ganzen Körper umhüllte. In der Burg Dankwarderode ist ein Kasel ausgestellt, vom Anfang des 14. Jh. n.Chr. stammen soll. Es besteht aus gestreifter Seide, auf der mehrmals ein und die selbst Kalligraphie in Arabisch eingestickt und zumeist gut erhalten sind. In der Rückenmitte gibt es eine Schnittkante. Es wurde aus zwei Stücken mit Seidenfäden zusammen genäht. Die Länge ist 136 cm im Rücken und 103 cm vorne. Die größte Breite beträgt 144 cm. Die Inschrift in Kufischer Schrift besagt: "Ruhm unseren Herrn, dem Sultan". Auf die Seide wurde ein Kreuz aufgenäht, so dass manche Inschriften halb verschwinden, als wenn die Handwerker nicht erkannt haben, dass es sich hierbei um eine Schrift handelt.

Links zum Thema

bullet Kasel aus mamlukischer Seide - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de