Khalil Gibran
Khalil Gibran

Aussprache: chaliyl dschibraan
arabisch:
خليل جبران
persisch:
خلیل جبران
englisch: Khalil Gibran

1883 - 10.4.1931

.Bücher zu Gesundheit im Islam finden Sie im Verlag Eslamica.

Khalil Gibran (eigentlich Chalil Dschibran) war ein amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter der aus dem Libanon stammt.

Er wurde 1883 in Bischarri im Libanon als Sohn von Michail ibn Sa'ad und Kamila Gibran geboren und emigrierte 1895 mit seiner Mutter, Schwestern und Halbbruder nach Boston in die USA. Seine Mutter, war die Tochter des Priesters Istiphan Rahmeh. Die falsche Schreibweise Khalil Gibran erfolgte bei der Anglisierung seines Namens in der Bostoner Grundschule. In seinen Jugendjahren war Gibran Protegé des Fotografen und Publizisten F. Holland Day.

Gibran studierte 1897 nach Rückkehr in den Libanon Kunst, Französisch und Arabisch und arabische Literatur. 1899 kehrte er über Paris wieder nach Boston zurück. 1903 starben seine Mutter, sein Halbbruder Butrus (1877) und seine jüngere Schwester Sultana (1887) an Tuberkulose. 1904 hatte er erste Erfolge als Maler. Ab 1908 studierte er in Paris Kunst und europäische Literatur. 1912 zog er nach New York und sein autobiografische Roman Gebrochene Flügel (Broken Wings) erschien im selben Jahr. 1918 erschien Der Narr (The Madman), das erste Buch, das er in englischer Sprache verfasst hatte. Er war Gründungspräsident der literarischen Vereinigung Arrabitah. Zwar gehörte er gehörte der christlichen Kirche der Maroniten an, war aber sehr stark vom Islam geprägt.

Am 10. April 1931 starb er in New York an Leberkrebs und wurde in seinem Geburtsort im Libanon beigesetzt. In Waschington wurde ihm ein Denkmal gewidmet.

Die zentralen Motive seiner Dichtung und seines philosophischen Denkens kreisen um den Gedanken, dass das Leben, die Liebe und der Tod das Wesentliche für alle Menschen unabhängig von ihrer Religion sein sollen. Das wird z.B. deutlich in seinem Kurztext über Kinder:

Deine Kinder sind nicht Deine Kinder,
sie sind die Söhne und Töchter
der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.
Sie kommen durch Dich, aber nicht von Dir,
obwohl sie bei Dir sind, gehören sie Dir nicht.
Du kannst ihnen Deine Liebe geben, aber nicht
Deine Gedanken; denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Du kannst ihrem Körper ein Heim geben,
aber nicht ihrer Seele, denn ihre Seele wohnt im
Haus von morgen, das Du nicht besuchen kannst,
nicht einmal in Deinen Träumen.
Du kannst versuchen, ihnen gleich zu sein,
aber nicht, sie Dir gleich zu machen,
denn das Leben geht nicht rückwärts
und verweilt nicht beim Gestern.
Du bist der Bogen, von dem Deine Kinder
als lebende Pfeile ausgeschickt werden.
Lass Deine Bogenrundung in der Hand
des Schützen Freude bedeuten!

Als sein berühmtestes Werk gilt "Der Prophet". Es erschienen 1923 und wurde, wie viele andere seiner Schriften, von ihm selbst illustriert.

Der Prophet (Originaltitel The Prophet) ist ein englischsprachiger Roman von Khalil Gibran.

Das bekannteste Werk Gibrans wurde 1923 veröffentlicht und seitdem millionenfach verkauft. Der Autor hat 25 Jahre an dem Buch gearbeitet. Es wurde in viele Sprache übersetzt. Basierend auf seinen persönlichen Erfahrungen versucht Gibran orientalische Melancholie und europäische Weltansichten mit einer zeitlosen Lebensweisheit in Einklang zu bringen. Der Prophet al-Mustafa wartet auf ein Schiff, welches ihn in seine Heimat zurückbringen soll. Vor seiner Abreise bitten ihn die Einwohner von Orfalis ihnen ein letztes Mal seine Lebensweisheiten zu vermitteln. In den 26 Kapiteln geht es um die zeitlosen Themen Liebe, Freundschaft und Ehe, den Tod und die Freiheit.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de