Kleine Verborgenheit
  Kleine Verborgenheit

Aussprache: al-ghaiybatul-sughraa
arabisch: الغيبة الصغرى
persisch:
englisch: Lesser Occultation

260 - 329 n.d.H.
872 - 939 n.Chr.

.Bücher zu Gesundheit im Islam finden Sie im Verlag Eslamica.

Als kleine Verborgenheit wird die Anfangsphase der Verborgenheit Imam Mahdis (a.) bezeichnet.

Die Zeit der kleinen Verborgenheit [al-ghaiba al-sughra] begann mit dem Märtyrertod des Vaters Imam Hasan al-Askari (a.), also mit Beginn seines Imamats mit 5 Jahren im Jahr 260 n.d.H. (872 n.Chr.) und dauerte ca. 70 Jahre bis 329 n.d.H. (939 n.Chr.). ALLAH verlieh ihm Weisheit und eine präzise Sprache, und Er machte ihn zu einem Zeichen für die Welten. Er gab ihm Weisheit, wie er sie Johannes (a.) im Kindesalter gegeben hatte.

In dieser Phase hatte Imam Mahdi (a.) Kontakt zu seinen Anhängern über vier Botschafter [sufara]. Diese übermittelten ihm Fragen und überbrachten heimlich seine Antworten. Da seine Anhänger vermeiden wollten, dass seine Existenz bekannt wird, sprachen sie seinen Vornamen "Muhammad" nicht aus und verwendeten seine Titel wie:

bullet"Der Geleitete" [al-mahdi]
bullet"Vater von Qasim" [abu al-Qasim], zwar hat Imam Mahdi (a.) keine Kinder, aber sein gleichnamiger Urahn Prophet Muhammad (s.) hatte auch diesen Beinamen.
bullet"Gebieter der Zeit" [sahib uz-zaman]
bullet"Gebieter dieses Befehls" [sahib hadha al-amr]
bullet"Gebieter der Heimstädte" [sahib-ad-dar]
bullet"Gebieter des Schwerts" [sahib-u-saif]
bullet"Imam der Zeit" [imam-uz-zaman]
bullet"Imam der Zeit" [imam-ul-asr]
bullet"Beweis aus der Familie Muhammads" [hudschat min ali muhammad]
bullet"der Sich Erhebende" [al-qaim]
bullet"der Fremde" [al-ghaib]

Für weitere Titel siehe auch: Imam Mahdi (a.)

Nach dem Tod des vierten Botschafters (329 n.d.H./941 n.Chr.) zog sich der Imam in die große Verborgenheit zurück.

Links zum Thema

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de