Georg Kmety
Georg Kmety - Ismail Pascha

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:
György Kmety

1810 - ??? n.Chr. - 25.4.1865

Bild: Gemälde von Károly Brocky, 1850

.Bücher zu Gesundheit im Islam finden Sie im Verlag Eslamica.

Georg (György) Kmety, Georg war General im ungarischen Revolutionskrieg und wurde später, nachdem er den Islam angenommen hatte, General der Osmanen.

Kmety ist 1810 in Pokoragy im Gömörer Komitat in Ungarn geboren, besuchte die Grundschule in Eperies und das evangelische Gymnasium in Breslau, um sich für ein theologisches Studium vorzubereiten. Er trat dann aber in das Militär ein und war beim Ausbruch der ungarischen Revolution Hauptmann. Er schloss sich den Revolutionären an und stieg zum Kommandant einer Division auf. Nach der entscheidenden Niederlage der Ungarn bei Temesvár floh er zu den Osmanen. Er nahm den Islam an und nannte sich fortan Ismail Pascha. In der Armee der Osmanen brachte er es zum General. Eine seiner Aufgaben bestand in der Verteidigung der Festung Kars vor dem Angriff des russischen Generals Murawjew, den er mehrfach abwehren konnte. Die Belagerung führte aber zu Versorgungsengpässen. Als die Hungersnot in der Festung unerträglich wurde, übergab er das Kommando an den englischen Obersten Williams und zog nach Erzurum ab.

Seine Erinnerungen wurden unter dem Titel: "A narrative of the defence of Kars on the 29. of Sept. 1855, translated from the German of George K." in London 1865 veröffentlicht. 

Kmety wurde später Generalgouverneur von Kastamuni in Kleinasien und starb 25. April 1865 in London. Er wurde im Kensal Green Friedhof beigesetzt. Ein Obelisk durch die Osmanen bereit gestellt, markiert das Grab. Er gilt als Symbol der ungarisch-muslimischen Freundschaft.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de