Krankheit
Krankheit

Aussprache: maradha
arabisch:
مرض
persisch:
بیماری
englisch: disease

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Eine Krankheit bzw. Erkrankung ist eine Störung der körperlichen, kognitiven, sozialen und/oder seelischen Funktionen, die die Leistungsfähigkeit eines Lebewesens schwächt oder eine solche Beeinflussung erwarten lässt.

Gemäß einer Überlieferung des Prophet Muhammad (s.) gibt es keine Krankheit, für die es nicht auch ein Heilung geben könnte, wenn die Menschen danach suchen würden. Der Prophet (s.) sprach: „Gott hat für jedes Leiden auch ein Heilmittel geschickt, außer für den Tod, für den es kein Heilmittel gibt.“ (Kanz-ul-Amal, Band 10, Seite 5)

Jene Vorstellung hat zu einem Aufschwung des Arztberufes im Islam geführt. Allerdings werden körperliche Krankheiten - insbesondere die Übergangsweisen - wie z.B. Infektionskrankheiten als Segen für die Gläubigen [mumin] und Fluch für diejenigen, die nicht an Gott glauben eingestuft. Denn der Gläubige soll die körperliche Krankheit als weitere Prüfung verstehen, an der er wachsen und sich weiterentwickeln kann (vgl. Heiliger Qur'an 2:177).

Der Krankenbesuch gehört zu den Pflichten eines Muslims.

Im Heiligen Qur'an wird daher auch in erheblich höheren Maß auf die Gefahren der seelischen Krankheiten hingewiesen. So kann das seelische Herz von Krankheit befallen werden (2:10, 5:52, 8:49, 9:125, 22:53, 24:50). Jener Krankheit kann z.B. zur Heuchelei (33:12, 33:60) führen. Insbesondere die Mütter der Gläubigen werden auf diese Gefahren hingewiesen (33:32).

Links zum Thema

bullet Imam Khomeinis Sicht der Medizinischen Ethik

Bücher zum Thema

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de