Krieglügen
Kriegslügen gegen den Islam

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu Gesundheit im Islam finden Sie im Verlag Eslamica.

Als Kriegslügen gegen den Islam werden zumeist Lügen der Westlichen Welt bezeichnet, die entweder dazu dienen Propaganda gegen Muslime zu verbreiten, um eigene Völker zu Kriegen gegen die Muslime zu motivieren, oder aber Muslime mit der Lüge dazu zu bewegen, bei völkerrechtswidrigen Aktionen die Westliche Welt zu unterstützen.

Derartige Lügen gegen Muslime gibt es, seit es Muslime gibt. Besonders zahlreich waren derartige Lügen während der Belagerung Wiens durch die Osmanen. Als berühmtes Beispiel hat die Türkenmuttergottes die Zeit überdauert.

Als berühmteste aktuelle Kriegslügen dieser Art gelten:

bullet Brutkastenlüge
bullet Hundefötenlüge
bullet Kindertöter und Frauenschänder
bullet Jungfrauenvergewaltigungslüge
bullet Mullah-Regime
bullet Verbrennung der Bibliothek von Alexandria

Diese Art der Verbreitung von Unwahrheiten gegen ein ganzes Volk sind im Islam in einem Vers des Heiligen Quran verboten worden:

"O ihr diejenigen, die überzeugt sind, falls bei euch eintrifft ein Frevler mit Nachricht, so verdeutlicht euch selbst (den Wahrheitsgehalt), dass ihr nicht trefft ein Volk in Ignoranz, dass ihr bereut, was ihr getan habt."

Derartige Lügen werden von der Westlichen Welt so lange aufrecht erhalten, wie sie benötigt werden. Wenn die Lüge aufgedeckt ist, erfolgt in der Regel keine ernsthafte Entschuldigung für diese Lügen, weder von den Menschenrechtsorganisationen, die sie verbreiten, noch von den Medien oder den Politikern, die sie weitergetragen haben. Vielmehr wird mit derartigen Methoden der Softwar von der Westlichen Welt gegen den Islam und die Muslime inzwischen weltweit geführt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de