Kudaid
  Kudaid

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Kudaid ist eine Ortschaft zwischen Medina und Mekka der eine Bedeutung bei der Befreiung von Mekka erlangte.

Gemäß den Überlieferungen im Sahih Muslim, Sunan Abu Dawud und anderen brach eine Gruppe von Tausenden von Muslimen am 10. des Monats Ramadan im 8. Jahr n.d.H. unter Führung von Prophet Muhammad (s.) nach dem Bruch des Waffenstillstandsabkommens von Hudaibiya durch die Quraisch auf. Zu Beginn der Reise waren alle am Fasten [saum].

Als sie an die Brunnen von Kudaid (nach manchen zwischen Kudaid und Usfan) ankamen, hat Prophet Muhammad (s.) sein Mittagsgebet [salat-uz-zhuhr] und Nachmittagsgebet [salat-ul-asr] verrichtet und hat sich dann vor allen Leuten ein Becher Wasser bringen lassen, um damit sein Fasten zu brechen. Gleichzeitig forderte er alle auf, es ihm gleich zu tun. Als er später erfuhr, dass einige seiner Anweisung widersprochen hatten und weiterhin fasteten sagte er: "Das sind diejenigen, die Verrat begehen ...".

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de