Kuh
Kuh

Aussprache: al-baqara
arabisch:
البقرة
persisch:
گاو
englisch: cow

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Eine Kuh ist ein großes Säugetier aus der Familie der Rinder, bekannt für ihre Rolle in der Landwirtschaft als Milchlieferantin und Fleischquelle.

Sie hat einen massiven Körperbau mit vier Beinen und ist typischerweise in Farben wie Schwarz, Braun, Weiß oder in gemusterten Varianten zu finden. Kühe sind Pflanzenfresser, haben einen charakteristischen großen Kopf mit breiten Ohren und Hörnern, und sind sozial und friedlich. Sie sind bekannt für ihren Wiederkäu-Prozess beim Fressen.

Im Heiligen Quran ist die Sure 2 der Kuh gewidmet. Sie umfasst nach heutiger üblicher Zählung 286 Verse) und ist damit auch die längste Sure. Der Name der Sure bezieht sich auf ein Gespräch zwischen Moses (a.) und den Israeliten über eine Kuh, die sie opfern mussten und einem Ereignis, bei dem mit dem Teil einer toten Kuh wundersam ein Mörder überführt wird.

Als einer der bekanntesten Verse der Sure gilt der Thron-Vers. Auch steht die Sure im Zusammenhang mit Abrahams (a.) Namensänderung. Die Sure, die größtenteils in Medina offenbart worden ist, beinhaltet eine Vielzahl von Themen.

Die Kuh steht auch im Zusammenhang mit dem Goldenen Kalb und dem Begriff Kuhanbeter.

Das deutsche Wort "Kuh" stammt aus dem Althochdeutschen "kuo" oder "chuo", was auf das indogermanische oder persische Wort "gaaw" [گاو] zurück, was ebenfalls "Kuh" bedeutet. Je nachdem, ob man den Persischen Ursprung oder einen weiter zurückliegenden indogermanischen Ursprung annimmt, handelt es sich bei dem Begriff um ein Persisches Lehnwort im Deutschen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de