Kulaini
Kulaini

Aussprache: kulayniy
arabisch:
الكليني
persisch: كليني
englisch:
Kulainy

??? - 328 oder 329 n.d.H.
??? - 939 oder 940 n.Chr.

Bild: Buchumschlag der englischen Übersetzung von Usul al-Kafi

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Abu Dschafar Muhammad ibn Yaqub ib Ishaq al-Kulaini Ar-Razi, bekannt als Scheich Kulaini, war ein großer Gelehrter des Islam und Sammler von Überlieferung mit Bezug auf die Ahl-ul-Bait (a.). Er wird auch mit dem Titel "Zuverlässigkeit des Islam [thiqatul-islam] geehrt, da er in seinem Werk Usul al-Kafi zumeist sehr zuverlässige Überlieferungen zusammen getragen hat.

Über das Leben des Autors ist vergleichsweise wenig bekannt. Sein Name bezieht sich wahrscheinlich auf eine Stadt im Iran namens Kulain oder Kulin. Er studierte an der Religions-Hochschule in Rey (beim heutigen Teheran), wechselte aber später nach Bagdad und wurde dort ein Anführer der Schiiten als Muqtadir amtierender Kalif war. Kulaini lebte in der Zeit der kleinen Verborgenheit des Imam Mahdi (a.). In jener Zeit verfasse bzw. sammelte er zahlreiche Werke, darunter auch:

bullet Usul al-Kafi
bulletKitab al-ridschal, (über den Menschen als Statthalter der Überlieferung)
bulletal-Radd 'ala 'l-Qaramata (Widerlegung der Qarmatiener - eine schiitische Sekte)
bulletRasa' il al-a'immata (Briefe der Imame)

Allerdings ist nur Usul al-Kafi bis heute erhalten.

Zu seinen Schülern zählte unter anderem Muhammad ibn Ibrahim Nu´mani.

Sein Sterbedatum ist umstritten. Ibn al-Athir und Ibn Hadscharbehaupten, dass Kulaini 328 n.d.H. (940 n.Chr.) gestorben ist, wohingegen Bahauddin Amili in seinem Werk "al-Wadschiza" die Jahresangabe 329 n.d.H. (941 n.Chr.) macht.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de