Lobpreisung Fatimas
  Lobpreisung Fatimas [tasbihat-ul-fatima]

Aussprache:
arabisch: تسبيح فاطمة (ع)
ع
persisch: تسب
يح
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Lobpreisung Fatimas bzw. Lobpreisung Zahras ist eine spezielle Lobpreisung [tasbihat], die der Prophet Muhammad (s.) seiner Tochter Fatima (a.) gelehrt hat.

Dieser Lobpreisung [tasbihat] wird gemäß vieler Überlieferungen sehr viel Güte zugesprochen:

Prophet Muhammad (s.) sprach zu seiner Tochter: "Oh Fatima: Wenn du dich nachts zu Schlafen hingelegt hast, lobpreise ALLAH 33 mal, dankpreise Ihn 33 mal und größenpreise ihn 34 mal, denn dies sind Einhunderter im Maß, das gewichtiger als das Gewicht vom (Hügel) Uhud in Gold sind."

Gemäß dieser Überlieferungen besteht die Lobpreisung Fatimas somit aus 34 mal "Allahu Akbar", 33 mal "Alhamdulillah" und 33 mal "SubhanaAllah", wobei es unterschiedliche Reihenfolgenvarianten gibt. Diese Lobpreisung ist generell empfohlen für jede Zeit aber insbesondere ist sie direkt nach dem Ritualgebet unmittelbar nach dem Abschlussgruß [salam] empfohlen.

Im Buch "Tahdhibu al-Ahkam fi al-Hadith" von Abu Dscha'far Muhammad ibn al-Hasan al-Tusi wurde von Imam Sadiq (a.) diesbezüglich überliefert: "Fang mit Größenpreisung 34 mal an dann 33 mal Dankpreisung und danach 33 mal Lobpreisung."

Im Buch Thawab Al-Aamal (ثواب الأعمال) wurde folgende Überlieferung von  Imam Sadiq (a.)(sinngemäß) erwähnt: "Die Lobpreisung Fatimas nach jedem Ritualgebet ist mir lieber als tausend Gebetsabschnitte [raka] täglich zu beten."

Gemäß einer anderen Überlieferung im Buch "Tahdhibu al-Ahkam fi al-Hadith" sagte Imam Baqir (a.) (sinngemäß):

"Allah wurde mit keiner Dankpreisung angebetet, die besser ist als die Die Lobpreisung Fatimas, und wenn etwas besser als diesen wäre, hätte der Gottesgesandter (s.) diese Fatima (a.) geschenkt."

Gemäß anderen Überlieferungen ist diese Lobpreisung [tasbihat] auch gut für die Beseitigung von Sorgen und Kummer, wie das damals für Fatima (a.) von Prophet Muhammad (s.) empfohlen wurde.

Imam Chomeini schrieb im Buch "geistige Handlungen des Gebetes" (sinngemäß):

"Ähnlich wie das, was ich bei der Vierer-Lobpreislesung [tasbihat-ul-arba] erwähnt habe,  muss man auch bei der Lobpreisung Fatimas (geheiligt und gesegnet ist sie) diese tiefsinnig, anflehend, konzentriert und mit Demut im Herz angehen. Durch Wiederholung gewöhnt sich das Herz an diesen Zustand, und die Lobpreisung gelangt dann von der Zunge ins Herz, so dass das Herz in der Lobpreisung und in der Hinwendung zu Allah, dahinschmelzt."

Auch zeitgenössische Gelehrte, wie Ayatollah Maraschi Nadschafi haben in ihrem Testament (siehe Testament Ayatollah Maraschi Nadschafis) ausdrücklich auf die Bedeutung der Lobpreisung Fatimas hingewiesen.

Für die Lobpreisung Fatimas wird oft ein Lobpreisungskranz [tasbih] als Zählwerk verwendet. Man kann aber auch die Elemente der eigenen Finger zum Zählen verwenden oder andere Gegenstände.

Links zum Thema

bullet Lobpreisungskranz - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de