Lobpreisungskranz
Lobpreisungskranz [tasbih]

Aussprache: tasbih
arabisch: تسب
يح
persisch: تسب
يح
englisch: Doxology Chaplet, Prayer Beads

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Der Lobpreisungskranz ist ähnlich dem Rosenkranz, welcher auf Maria (a.) zurückgeführt wird, eine Gebetskette der Muslime, welche als Zählwerk der Lobpreisungen [tasbihat] dient.

Die Kette besteht i.d.R. aus 33 gleich großen Elementen und einem größeren Kopfelement oder 3 x 33 Elementen, die jeweils durch eine Markierung voneinander getrennt sind und einem größeren Kopfelement. Das Zählwerk dient unter anderem dazu in arabischer Sprache die Lobpreisung Fatimas [tasbihat-ul-Fatima] zu verlesen. Andere nutzen einen Lobpreisungskranz, um die 99 schönsten Namen zu rezitieren.

Der Lobpreisungskranz geht nach Überlieferungen zurück auf Fatima (a.). Nachdem im dritten Jahr nach der Auswanderung im Kampf von Uhud der Onkel von Prophet Muhammad (s.), der geehrte Hamza ibn Abd-ul-Mutallib, Märtyrer geworden war, sagte der Prophet Muhammad (s.) den muslimischen Frauen, "Wenn ihr um die Märtyrer weint, gedenkt auch Hamza". Fatima (a.) hat aus der Erde Uhuds einen Lobpreisungskranz [tasbih] hergestellt.

In der Überlieferungssammlung Bihar-ul-Anwar überlieferte Ibrahim al-Sakafi von seinem Vater und der von Imam Sadiq (a.): "Fatima (a.) machte Knoten entsprechend der Anzahl der Größenpreisung [takbirat] auf einen aus Wolle bestehenden Faden und führte damit das Gedenken an Allah mit Lobpreisung durch. Nach dem Martyrium von Hamza stellte Fatima aus der Erde von Uhud einen Lobpreisungskranz her und führte damit Lobpreisungen durch. Als Imam Husain (a.) Märtyrer geworden war, hat man diese Sitte befolgt und stellte aus der Erde Kerbelas Lobpreisungskränze her."

Lobpreisungskränze legen in Moscheen aus und können dort unter anderem vor und nach den Ritualgebeten genutzt werden. Viele Muslime benutzen einen Lobpreisungskranz als Handschmeichler. Alternativ zu einem Lobpreisungskranz werden für die Zählung auch die Fingerelemente genutzt (je drei an einem Finger).

Zuweilen wird auch der Begriff "Subha" verwendet. Siehe zur Wortbedeutung auch Tasbih. Wahhabiten lehnen den Lobkreisungskranz ab. In Istanbul gibt es das erste Msueum zum Lobpreisungskranz: Hilye-i Scherif und Tesbih Museum (Hilye-i Şerif ve Tesbih Müzesi).

Links zum Thema

bullet Lobpreisungskranz - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de