Marmara Ilahiyat Camii
Marmara Ilahiyat Moschee

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: Marmara Ilahiyat Mosque

1984 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die als Marmara Ilahiyat Moschee bekannte Gebetsstätte ist eine Moschee im asiatischen Teil Istanbuls und heißt mit vollständigem Namen "Marmara Ilahiyat Vakfi Camii" (Die Moschee der Stiftung zur Marmara Theologischen Fakultät).

Die Marmara Ilahiyat Moschee wurde 1984 in unmittelbarer Nähe der 1959 gegründeten und seit 1966 im Stadtteil Baglarbasi beheimateten Theologischen Fakultät der Marmara Universität aufgebaut und gehört zu den größten Moscheen im asiatischen Teil Istanbuls.

Das mehrstöckige Gebäude unterhält im Untergeschoss eine große Verkaufsstelle theologischer Bücher der Stiftung zur Theologischen Fakultät. Darüber ist der geräumige Gebetssaal angeordnet, in dessen Außengängen Arkadenartige Balkone eine Kombination des osmanischen Baustils mit Elementen aus Cordoba erkennen lassen. Im Obergeschoss gibt es einen ebenfalls weiträumigen Balkon für Frauen.

Die Moschee verfügt über zwei Minarette. Die große Hauptkuppel wird gestützt von acht Teilkuppeln. Die Gebetsnische [mihrab] und die Kanzel [minbar] sind aus Marmor.

Die Moschee wurde bereits 2013 wieder abgerissen, um eine neue moderne Moschee Vorort zu errichten.

Links zum Thema

bullet Bildergalerie zur Marmara Ilahiyat Moschee

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de