Moral
  Moral [achlaq] - Islamische Ethik

Aussprache: achlaaq
arabisch:
أخلاق
persisch:
englisch:
Morality

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Als Moral wird im Islam die Gesamtheit der Normen, Werte, Grundsätze, die das zwischenmenschliche Verhalten in einer Gesellschaft regulieren bezeichnet.

Eine der bekanntesten Überlieferungen des Propheten Muhammad (s.) besagt sinngemäß, dass er vor allem gekommen sei, um ein Vorbild als Moral zu sein:

بعثت لاتمّم مكارم الاخلاق

"Ich bin nur zur Vervollkommnung der Moral ausgesandt worden." (unter anderem in: Madschmu`ah Warram, Band 1, Seite 89)

Und weiterhin sagt er: "Die Dinge, die auf der Waagschale am Tage des jüngsten Gerichts am schwersten wiegen, sind Gottesfurcht und guter Charakter." Daher ist es das Bestreben eines praktizierenden  Muslim, sich zu Manieren [adab] zu erziehen und diese zu pflegen. Oft wird der Begriff "Achlaq" selbst auch schon als "Islamisches Benehmen" übertragen; hingegen ist "Islamische Ethik" die bessere Beschreibung.

Die Moral ist Basis für das gute Benehmen. Das gute Benehmen basiert vor allem auf der Moral, wobei in deutschen Übersetzungen oft Überschneidungen der Begriffe vorliegen. Während das gute Benehmen regional und zeitlich geprägt sein kann, ist die Moral ein übergeordneter Begriff, der den Wert an sich beschreibt.

Nach Auffassung im Heiligen Qur'an ist es ein "guter Charakter", der zur Glückseligkeit führt. Guter Charakter ist Ausdruck einer Verhaltensweise, die in Einklang steht mit der jedem Menschen mitgegebenen Natur des Menschen [fitra]. Dem Menschen gilt es, diese innere Anlage zur Entfaltung zu bringen.

Links zum Thema

bullet Kalligraphien zu Moral

Videos zum Thema

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de