Fereydun Moschiri
  Fereydun Moschiri

Aussprache:
arabisch:
فريدون مشيري
persisch:
فریدون مشیری
englisch:
Fereydoon Moshiri

8.1926 - 24.10.2000 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Fereydun Moschiri war einerprominenter Dichter der Islamischen Republik Iran im 20. Jh. n.Chr.

Er ist im August 1926 geboren. Bereits als Schüler soll er Gedichte verfasst haben, von denen einige in Zeitschriften veröffentlicht wurden. Er studierte Zeitungswissenschaft und wurde Staatsbeamter. 1954 heiratete er die Kunststudentin Eghbal Achawan, mit der er zwei Kinder hatte.

Neben seiner späteren Tätigkeit als Literaturjournalist schrieb er weiter Gedichte- Im Jahr 1955 erschien sein erster Gedichtsband Teschne-ye Tufan. Weitere bedeutende Werke erschien 1962 und 1967. Seine Gedichte handelten vor allem über soziale Gerechtigkeit und Menschlichkeit, wobei er sowohl im modernen als auch klassischen Stil dichtete.

Zu seinen Werken zählen unter anderem:

bulletGonah-e Darya (Die Sünde des Ozeans), 1955
bulletNayafteh, 1958
bulletAbr-o Kutscheh, 1962
bulletBahar ra Bavar Kon, 1967
bulletAh Baran, 1988
bulletTa Sobh-e Tabnak-e Ahura’ii, 2001

Manche seiner Gedichte wurden auch ins Deutsche übertragen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de