Andreas Müller
Andreas Müller

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: 
Andreas Müller

23.7.1831 - 7.12.1901 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Andraes Müller, der auch als Komponiermüller bekannt ist, war ein Historienmaler und Zeichner für den Holzschnitt, der unter anderem ein sehr bekanntes Werk zur Götzenzerstörung in der Kaaba hergestellt hat.

Er ist am 23.07.1831 in Stephans-Rettenberg bei Sonthofen im Allgäu geboren. Als Künstler war er Schüler von W. von Kaulbach und Schwind. 1875 wurde er Nachfolger Schraudolphs als Prof. für kirchliche Kunst an der Münchner Akademie.

Zu seinen Werken gehören Fresken in der Villa Carlotta am Comersee, der Kirche zu Weißenhorn (Golgatha-Gemälde, 1875), der Jesuitenkirche zu Heidelberg und im (alten) Bayrischen National-Museum München. Er erstellte Illustrationen unter anderem für die "Fliegenden Blätter" und "Münchener Bilderbogen" und eine Folge von Darstellungen aus dem Leben bayerischer Fürsten.

Eines seiner zwei Ölgemälde, die im königlichen Maximilianeum in München ausgestellt waren, heißt: "Mohameds Einzug in Mekka und Zerstörung der Kaaba. Der Titel ist missverständlich denn es ist die Götzenzerstörung in der Kaaba gemeint.

Andreas Müller ist am 7.12.1901 in München gestorben.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de