Mustafa III.
Mustafa III.

Aussprache: mustafaa
arabisch: مصطفى الثالث
persisch:
englisch: Mustafa III.

28.1.1717 - 21.1.1774 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Mustafa III. war der 26. Sultan der Osmanen und regierte 1757–1774 n.Chr.

Er war ein Sohn von Ahmet III. und dessen Frau Mihrischah Sultan. Er galt als energischer und scharfsinniger Herrscher, der versuchte, die Armee und den Staat zu modernisieren, um Anschluss an die Staaten Westeuropas zu erlangen. Diese Bemühungen stießen jedoch auf den Widerstand der Janitscharen und des konservativen Klerus. Er gründete Akademien für Mathematik, Seefahrt (mit Schwerpunkt Navigation) und Naturwissenschaften.

Im Bewusstsein seiner militärischen Schwäche versuchte Mustafa, Krieg zu vermeiden. Als jedoch die Zarin Katharina die Große die Halbinsel Krim annektierte, sah sich Mustafa gezwungen, kurz vor seinem Tod Russland den Krieg zu erklären.

Voltaire nannte ihn in seinen Briefwechseln mit Katharina die Große "fett und ignorant".

Mustafa III. hatte zwei Söhne (Selim und Muhammad) sowie fünf Töchter.

Sein Nachfolger wurde Abdülhamid I..

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de