2007_04_16_hannover_feder

 
   
Nachholfasten
  Nachholfasten

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Ein Nachholfasten ist ein Fastentag mit dem ein entschuldigt verpasster Fastentag des Monats Ramadan oder ein anderer Fastentag, zu dem man sich verpflichtet hatte (z.B. Gelübde [nadhr]) aber entschuldigte Gründe (wie z.B. Krnkheit) verpasst hat, durch einen Fastentag nachgeholt wird.

Das Nachholfasten für einen Fastentag des Monats Ramadan ist im Zeitraum bis zum Monat Ramadan des darauf folgenden Jahres zu erfüllen. Ist diese Erfüllung nicht erfüllbar, z.B. weil eine stillende Mutter den Milchfluss nicht gefährden will oder z.B. aufgrund von Altersschwäche, die absehbar nicht mehr kuriert werden wird, wird der Fastentag durch eine Fastenersatzleitung [fidya] erfüllt.

Wurde es aber grundlos nicht erfüllt, dann ist eine Verspätungssühne für Nachholfasten zu erfüllen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de