Nafai ibn Hilal
Nafai ibn Hilal

Aussprache: naafa'i ibn hilaal
arabisch: نافع ابن هلال
persisch:
نافع ابن هلال
englisch:
Nafe bin al-Hilal

??? - 10.1.61 n.d.H.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Nafai ibn al-Hilal al-Dschamali al-Muradi war einer der Märtyrer von Kerbela am Tage Aschura.

Er war bereits ein Gefährte von Imam Ali (a.) und begnadeter Rezitator. Er war von Kufa zu Imam Husain (a.) nach Kerbela gekommen.

Er galt als einer der treusten Soldaten Imam Husains (a.) und geübter Bogenschütze. Er hatte in alle seine Pfeile seinen Namen eingraviert, damit die Feinde der Ahl-ul-Bait (a.) wissen sollten, wer der Anhänger von Imam Husain (a.) seine Fähigkeiten in seinen Schutz gestellt hatte. Damit schütze er vor allem Abbas ibn Ali, den Bannerträger.

Nach dem abfeuern aller Pfeile kämpfte er mit seinem Schwert und er soll 12  Gegner getötet haben. Dabei wurde ihm seinen Hand abgeschlagen und er wurde gefangen genommen. Schimr ibn Dhul Dschawshan brachte ihn zu Umar ibn Saad, der Nafais Onkel war. Umar ibn Saad bedauerte ihn und fragte ihn, warum er sich auf die Seite Imam Husains (a.) geschlagen hätte. Nafai antwortete, dass er ihn jetzt töten würde, wenn seine Hand nicht verletzt wäre. Daraufhin forderte Schimr den Kommandeur Umar ibn Saad auf, Nafai zu töten. Umar ibn Saad entgegnete zu Schimr, dass er ihn gebracht hätte und somit ihm das töten obliege.

Als Schimr sein Schwert zog, lobte Nafai ALLAH und dankte ihm, dass er von einem der schlimmsten Wesen auf Erden getötet werden würde und Schimr tötet ihn.

Nafai ist bekannt für seine Aussage an Imam Husains (a.) bevor er in die Schlacht eintrat:

"Wir lieben diejenigen, die Dich lieben und hassen diejenigen, die Dich hassen auf Basis unserer unveränderlichen Entschlossenheit, ausgewogenen Weisheit und klaren Erkenntnis."

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de