Nationalmuseum
Nationalmuseum Damaskus

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: National Museum Damascus

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das 1919 eröffnete Nationalmuseum Syriens in Damaskus beherbergt eine weltweit beachtete Ausstellung archäologischer und historischer Funde.

Zu sehen sind unter anderem Schriftstücke aus dem 14. Jahrhundert v. Chr., mehr als 4000 Jahre alte Skulpturen aus Mari, Marmor- und Terrakottastatuen aus Palmyra, eine Synagoge aus dem 2. Jh. n. Chr., Heilige Qur'ane aus dem 13. Jh. sowie Damaszener Waffen und alte chirurgische Instrumente.

Das Museum ist in zwei Flügel aufgeteilt. der Westflügel beherbergt frühzeitliche und islamische Sammlungen, der Ost-Flügel zeigt unter anderem byzantinische Werke. Die Eingangsfassade ist ein Teil des Doppelturmtores von Qasr al-Hayr.

Als eines der bedeutsamsten Teile des Museums gilt eine Synagoge aus dem 2. Jh. n.Chr., welche hier rekonstruiert wurde. In der Wandmalerei befindet sich eine symbolische Darstellung der "Hand Gottes".

In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Militärmuseum und die Sulaymaniya-Moschee.

Siehe auch die Bildergalerie zum Nationalmuseum.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de