Nuaym ibn Masud
  Nuaym ibn Masud

Aussprache: nu-aym ibn mas-ud
arabisch:
‏نعيم بن مسعود
persisch:
englisch:
Nuaym bin Masud

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Nuaim ibn Masud war ein Gefährte des Propheten Muhammad (s.).

Noch bevor Prophet Muhammad (s.) nach Medina kam, war Nuaim ibn Masud der Anführer des damals gegen den Islam agierenden Stammes Ghatafan in Medina.

Es wird angegeben, dass er während der Grabenschlacht den Islam angenommen habe. Aber es ist davon auszugehen, das es bereits vorher geschehen ist, denn während der Grabenschlacht gelang es ihm auf Seiten der Angreifer stehend, die Spaltung der Angreifer zu bewirken, so dass die Angreifer unter den Quraisch, den Ghatafan und den Banu Quraizha einander nicht mehr trauten.

Während der Grabenschlacht lief eine Gruppe der Ghatafan, die als Aschdscha bekannt sind, zu den Truppen des Propheten Muhammad (s.) über, so dass jener Zeitpunkt als Annahme des Islam für Nuaim ibn Masud bekannt ist. Die anderen Ghatafan standen auch beim Kampf um Chaibar gegen die Muslime und nahmen erst sehr viel später den Islam an.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de