Oktschu Musa Moschee
Oktschu Musa Moschee (Okçu Musa Camii)

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

Foto: 2010

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Oktschu Musa Moschee (Okçu Musa Camii) ist eine Moschee im europäischen Stadtteil Karaköy im Bezirk Galata in Istanbul.

Sie wurde von einem Bogenschützen (Okçu) bzw. Kommandanten der Bogenschützen unter Fatih Sultan Mehmed gegründet und steht heute in der Straße, die nach der Moschee benannt ist. Das Gebäude wurde zweistöckig konzipiert. 1939 fand eine gründliche Erneuerung und Erweiterung durch den Architekten Kemalettin mit einem angrenzenden fünfstöckigen Gebäude statt.

Das Grundstück der Moschee beträgt 450 qm und das Gebäude ist auf einer Grundfläche von 120 qm errichtet. Es verfügt über ein Minarett.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de