Rafsandschani
Akbar Haschemi Rafsandschani

Aussprache: akbar haschemi rafsandschaani
arabisch:
اکبر هاشمی رفسنجانی
persisch:
اکبر هاشمی رفسنجانی
englisch: Akbar Hashemi Rafsanjani

25.8.1934 - 8.1.2017

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Akbar Haschemi Rafsandschani war ein Geistlicher und Aktivist der ersten Stunde der Islamischen Republik Iran und war zwei Legislaturperioden  Staatspräsident.

Er wurde am 25.8.1934 in Bahraman geboren. Sein Geburtsname Akbar Haschemi Bahramani (aus Bahraman) wurde nach der Namensreform des Schah geändert.

Rafsandschani absolviert ab ca. 1948 seine Ausbildung an der theologischen Hochschule in Qum und wurde zum Hudschat-ul-Islam. In jener Zeit lernte er Imam Chomeini kennen und nahm auch an seinen Unterrichtseinheiten teil. Während des Schah-Regimes war er mehrmals im Gefängnis und seit 1977 an der Planung zum Sturz des Schah beteiligt. Nach dem Sturz des Schah war er von 1979 bis 1980 Mitglied im Revolutionsrat und von 1980 bis 1989 Parlamentspräsident. Von 1989 bis 1997 war er Staatspräsident. Er durfte nach zwei Amtsperioden verfassungsgemäß nicht unmittelbar wieder kandidieren.

Am 28. Juli 1989 wurde er zum Staatspräsidenten gewählt und trat dieses Amt als Nachfolger von Imam Chamene'i an. Bei den Wahlen vom 13. Juni 1993 wurde er in seinem Amt bestätigt. Rafsandschani übte zugleich das Amt des damals noch existierenden Amtes des Ministerpräsidenten aus.

Inneriranische Kritik ist zumeist auf den Reichtum seiner Familie fokussiert, die allerdings auch vor seinem Amtsantritt bestand.

In 2005 trat er erneut zu den Präsidentschaftswahlen an, erhielt aber in der notwendig gewordenen Stichwahl am 24. Juni 2005 weniger Stimmen als Ahmadinejad.

Nach den Präsidentschaftswahlen 2009 in der Islamischen Republik Iran wurde er verdächtigt, sich gegen den Statthalter der Rechtsgelehrten [waliy-ul-faqih] gestellt zu haben. Kurze Zeit darauf hörte er auf Freitagsgebete [salat-ul-dschuma] zu leiten. Am 8.3.2011 trat er nicht mehr an als Kandidat zum Vorsitz der Expertenversammlung [madschlis-e-chobregaan], den er zuvor bekleidet hat, da als Gegenkandidat Ayatollah Mahdawi-Kani angetreten war und er wusste, dass er klar unterliegen würde. Seine Rolle bei späteren Präsidentschaftswahlen und sein weiterer Einfluss auf die Gesellschaft wird unterschiedlich beurteilt.

Am 8.1.2017 ist er nach einem Herzinfarkt und kurzem Aufenthalt im Krankenhaus verstorben. Imam Chamene'i hat eine Kondolenzbotschaft zum Tod von Akbar Hashemi Rafsandschani verfasst. Zu seinem Ableben wurde eine dreitägige Staatstrauer angeordnet. Er wurde am 10.1.2017 auf dem Behescht-e Zahra beigesetzt. Sein Ritualgebet für Verstorbene hat Imam Chamene'i geleitet.

Links zum Thema

bullet Akbar Hashemi Rafsandschani mit Imam Chamene'i - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de