Muhammad Rassoul
  Muhammad Rassoul

Aussprache:
arabisch:
 
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul, in Deutschland vor allem bekannt als Muhammad Rassoul war Autor, Übersetzer und Verleger deutschsprachiger Literatur zum Islam.

Er ist 1929/30 in Ägypten geboren und hat an der al-Azhar-Universität studiert. Wann er nach Deutschland kam, ist nicht veröffentlicht. Hier lebte er in Köln. Hier gründete er den „IB Verlag Islamische Bibliothek“, in dem er viele selbst verfasste Bücher veröffentlicht hat. Der Verlag veröffentlichte auch die Beiträge der Treffen deutschsprachiger Muslime (TDM). Am 21. September 1978 wurde unter Vorsitz von Rassoul in Köln der Verein Islamisches Zentrum Köln (IZK) gegründet und bestand bis 2001.

In Rassouls Verlag wurde 1986 unter dem Titel "Die ungefähre Bedeutung des Qurʾān Karīm" eine neue Qur'an-Übersetzungen ins Deutsche veröffentlicht, die kurz mit der Veröffentlichung zu einem Skandal unter den Muslimen in Deutschland geführt hat. In der ersten Auflage des Buches wurde der Anfangsteil des Verses 6:159 wie folgt übersetzt:

"Mit jenen aber, die zur Spaltung ihrer Religion beitrugen und zu Schiiten geworden sind, hast du nichts Gemeinsames...."

Erst der massive Protest vom Islamischen Zentrum Hamburg unterstützt von zahlreichen Organisationen der Sunniten, die einen Missbrauch der Übersetzung für politische Zwecke abgelehnt haben, wurde der Restauflage eine Korrekturblatt hinzugefügt. Bei späteren Auflagen wurde der Fehler korrigiert. Damals führte Saddam unterstützt von Saudi-Arabien den Irak-Iran-Krieg und Rassoul stand den Herrschern in Saudi-Arabien nahe.

Rassoul arbeitete auch als Leiter einer Moschee in Köln. 1993 veröffentlichte er sein Buch mit dem provokanten Titel "Das deutsche Kalifat“ in dem er solches für Deutschlands Zukunft einfordert. 1997 folgte das 824 Seiten umfassende Buch "Der deutsche Mufti", eine Art religiöses Regelwerk [risala]. Er hat auch Bücher von Sayyid Qutb ins Deutsche übertragen.

Er ist im April 2015 im Alter von 85 Jahren gestorben.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de