Sadberk Museum
Sadberk Hanim Museum

Aussprache: s
arabisch:
persisch:
englisch:
Sadberk Hanım Museum

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Sadberk Hanım Museum (Sadberk Hanım Müzesi) ist eines der Museen in Istanbul mit sehr unterschiedlichen Kunstwerken und archäologischen Fundstücken.

Das Privatmuseum wurde durch den Großindustriellen Vehbi Koç (1901-1996) in Andenken an seine Ehefrau Sadberk Hanim (1908-1973) gegründet. Es ist untergebracht in einer aus Holz gebauten Ufervilla (Yalı) im Stadtteil Sarıyer im Randbezirk von Istanbul unmittelbar an der Strandpromenade des Bosporus.

Die Ausstellung umfasst eine breit gefächerte Sammlung unter anderem aus Keramiken, darunter archäologische Funde aus den Jahren 6000 v.Chr. bis hin zu Kunsthandwerk der Osmanen.

Das  Museum ist in zwei separaten Gebäuden untergebracht. Das Hauptgebäude ist im 19. Jh. n.Chr. erbaut worden. Es ist dreistöckig und ist stilistisch an die damalige traditionelle Architektur angelehnt. 1950 wurde das Haus seitens der Koç Familie gekauft und bis zu seiner Umwandlung in ein Museum als privates Sommerhaus verwendet. Nach zweijähriger Restaurierung öffnete es am 14. Oktober 1980, sieben Jahre nach dem Ableben der Namensgeberin) erstmals seine Türen der Öffentlichkeit.

Die mittleren Hauptsäle der ersten und zweiten Etage sowie die vom Saal aus zu erreichenden nebenan liegenden Räume werden als Ausstellungsräume verwendet. Im Dachgeschoss befindet sich neben Arbeitsräumen auch eine Bibliothek. Das Museum wurde einige Jahre später erweitert. So wurde eine neben dem Hauptgebäude stehende weitere Holzvilla restauriert, die vermutlich aus den Anfängen des 20. Jh. stammt. In diesem Gebäude liegt das Hauptmerk auf vorislamischen archäologischen Werken, die in chronologischer Reihenfolge aufgestellt sind. Aufgrund der modernen Museumsgestaltung wurde das kleine Museum im Jahre 1988 mit dem „Europa Nostra“ Preis ausgezeichnet.

Zu den Ausstellungsstücken gehören unter anderem:

bullet Iznik Fayencen und Keramiken sowie Keramiken anderer Orte und Fayencen aus Moscheen: Eine aus dem 16. Jh. n.Chr. zeigt die Kaaba, Keramik aus der Zeit von Tamerlan (Timur Lenk)
bulletMetallgegenstände verschiedener Epochen
bulletEin künstlerisch stark dekorierter Nepoleon-Tisch
bulletZahlreiche Andenken an Tekke
bulletEine umfangreiche Sammlung wertvoller goldener Taschenuhren der Osmanen
bulletEine umfangreiche Sammlung von emaillierten Dosen der Osmanen, darunter eine Schmuckdose mit den Schriftzügen Muhammad und Ali auf dem Deckel mit Perlen
bulletSilbergegenstände
bulletKleider vom Hof der späten Osmanen
bulletEin Beschneidungsfestbett der Osmanen
bulletHandschriften des Heiligen Qur'an
bulletZahlreiche Kalligraphien
bulletEine besondere Gedenkecke für Afet Inan
bulletEin umfangreiche Sammlung von Nalin (Nalın)
bullet Hadschi Bayram Stammbaum-Gemälde
bulletHistorische Grabsteine (im Garten)
bulletArchäologische Ton- und Metallgegenstände

Links zum Thema

bullet Sadberk Hanim Museum - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de