Sarajevo
Sarajevo

Aussprache: sarayewo
arabisch:
سراييفو
persisch:
englisch:
Sarajevo

Foto: Begova-Moschee 1936

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Sarajevo (auch Sarajewo) ist die Hauptstadt und Regierungssitz Bosniens. Sarajevo liegt im Zentrum des Landes. Der Fluss Miljacka fließt durch die Stadt und der Fluss Bosna entspringt im westlichen Teil der Stadt. Das Stadtzentrum liegt 511 Meter über dem Meeresspiegel. Die Vororte reichen hinauf bis auf über 900 Meter. Die Stadt umgebende Berge sind bis zu 2.000 Meter hoch.

Der Name der Stadt wurde offenbar vom türkischen "Saray Ova" abgeleitet. 1415 n.Chr. wird die Stadt erstmalig urkundlich erwähnt als slawische Siedlung namens Vrhbosna. In 1463 beginnt der Ausbau der Stadt unter osmanischer unter Isa-Beg Isaković, einem zum Islam übergetretenen Slawen. 1850 wurde Sarajevo Hauptstadt der Provinz Bosnien im osmanischen Reich. Die Moscheebauten sowie viele eingebürgerte Begriffe des Islam zeugen von jener Phase. 1914 war Sarajevo Schauplatz des tödlichen Attentates auf Erzherzog Franz Ferdinand und seine Frau und damit Auslöser des Ersten Weltkriegs. Seit 1992 ist es die Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina.

Sarajevo ist Sitz eines Oberhaupts der bosnisch-herzegowinischen Muslime, Metropoliten der serbisch-orthodoxen Kirche und eines Erzbischofs der römisch-katholischen Kirche. In Sarajevo gibt es Moscheen, Kirchen und Synagogen dicht beieinander. Deswegen wurde die Stadt auch Klein-Jerusalem oder auch Europäisches Jerusalem genannt. Als größte Moschee gilt die Gazi-Husrev-Beg-Moschee (Begova-Moschee).

Careva Moschee 1939

Wappen der Stadt

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de