Sana Sayigh
  Prof. Sana Sayigh

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:
Sana al-Sayegh

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Prof. Sana Sayigh ist Dekanin der Fakultät für Wissenschaft und Technologie an der Universität Palästinas im Gaza-Streifen, die den Islam angenommen hat.

In 2007 nahm sie als ehemalige überzeugte Christin den Islam an. Da die im Gaza-Streifen vorherrschende HAMAS ihre Privatsphäre schützen wollte, wurde ihre Annahme des Islam zunächst nicht publik gemacht, bis israelische Medien das Gerücht verbreiteten, sie wäre von der HAMAS dazu gezwungen worden, den Islam anzunehmen. Dabei hatten sich israelische Medien wiederum auf die Fatah in Ramallah berufen. Die Fatah betrachtete ihre Annahme des Islam als Ärgernis, da sie auch viele Christen unter den Palästinensern vertrat.

Aus einem Telefonat mit den Eltern wollten israelische Medien herausgehört haben, dass sie gezwungen worden sei. Ihre Verwandten sollen der Konversion gesagt haben: "Sie ist eine gute Christin und würde so etwas niemals tun."

Ein bekannter islamischer Geistliche des Gaza namens Ala Aklouk erklärte daraufhin unmissverständlich, dass Prof. Sana Sayigh aus freiem Willen den Islam angenommen hat. Auch die Aktivistin einer palästinensischen Menschenrechtsorganisation namens Hanan Atar hat bestätigte, dass Prof. Sana Sayigh von sich aus den Islam angenommen hat. Nach Ihrer Annahme trug sie die Verhüllung [hidschab]. Sie selbst hatte sich lange nicht zu Wort gemeldet, um ihre eigenen Verwandten nicht zu kränken. Als die Gerüchte allerdings Überhand nahmen, beendete sie diese mit einer Pressekonferenz im August 2007. Sie heiratete spätere einen Hochschullehrer.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de