Sayid Schahroudi
Sayid Mahmoud Haschemi Schahroudi

Aussprache: mahmuud haaschemii schaahruudii
arabisch:
محمود هاشمی شاهرودی
persisch:
محمود هاشمی شاهرودی
englisch:
Mahmoud Hashemi Shahroudi

1948 - 24.12.2018 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Sayid Mahmoud Haschemi Schahroudi war ein Geistlicher der Islamischen Republik Iran, der in der Zeit 1999-2009 das Amt des Obersten Richters [qadhi] bekleidet hat.

Er war genau wie sein Vorbild Imam Chamene'i, dem er zeitweilig sehr ähnlich aussah, ein Sayid. Ayatullah Schahroudi ist 1948 in Nadschaf geboren und sprach Arabisch und Persisch gleich gut. Er hat sein Islamstudium an der Religions-Hochschule von Nadschaf begonnen. Nachdem er die erste Phase seines Studiums beendet hat, wurde er Student bei Ayatullah Muhammad Baqir al-Sadr, Imam Chomeini und Ayatollah Abul-Qasim Chui. Anfang der 1970er Jahre hat der Irakische Diktator Saddam viele Gelehrte [faqih] verhaften lassen. Darunter war auch Sayid Schahroudi, der wie viele anderen unter schlimmsten Zuständen gefangen und gefoltert wurde. Danach musste er den Irak verlassen und reiste in den Iran. Dort war er zu Lebzeiten von Ayatullah Muhammad Baqir al-Sadr dessen Hauptvertreter im Iran und zudem dessen Kontaktperson zu Imam Chomeini. Er hat sich zudem mit allen seinen Kräften für die Islamische Revolution eingesetzt. Er ist auch für seine langjährige, intensive Loyalität zu Imam Chamene'i bekannt.

Obwohl er zu den höchsten Geistlichen der Islamischen Republik Iran zählte und den Rang eines Ayatollah und eines Rechtsgelehrten [mudschtahid] inne hatte, und zuvor Mitglied der dritten Wahlperiode der Expertenversammlung [madschlis-e-chobregaan] war, hat er nicht für die Wahlen (15.12.2006) der vierten Wahlperiode (ab 2007) kandidiert. Im Jahr 2013 berief ihn Imam Chamene'i unter anderem zum Mitglied des Schlichtungsrats und des Wächterrat. Zusätzlich dazu lehrt er an der Religions-Hochschule in Qum. Seit 2017 ist er Vorsitzender des Schlichtungsrats.

Ayatullah Schahroudi hat viele Bücher verfasst, vor allem im Bereich der Religionsrecht. Er besitzt auch die iranische Staatbürgerschaft.

In der Westlichen Welt ist Ayatollah Schahroudi vor allem bekannt für das Aussetzen der Steinigung als Strafe in 2002 n.Chr. Im Winter 2017/2018 befand er sich in einer von einem iranischen Spezialisten geleiteten Spezialklinik in Hannover zur Behandlung einer schweren Krankheit, was nach bekannt werden in der Westlichen Welt als Mittel zum Softwar gegen die Islamischen Republik Iran missbraucht worden ist, so dass Ayatollah Schahroudi vor seiner Genesung zurückreisen musste.

Am Morgen des 24.12.2018 verschlechterte sich sein Gesundheitszustand dramatisch als er sich nach langer Krebskrankheit im Krankenhaus Chatam al-Anbiya in Teheran aufhielt. Er fiel in einen Komazustand, aus dem er nicht mehr aufgewacht und am Abend dahingeschieden ist.

Imam Chamene'i hat mit folgender Botschaft kondoliert:

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden,

„Wir sind Allahs und zu ihm ist die Heimkehr“ (Heiliger Quran 2: 156)

Mit Kummer und Trauer habe ich die Nachricht vom Tod des großen Gelehrten, des Vorsitzenden des Schlichtungsrates, Ayatollah Hadsch Sayyid Mahmud Haschemi-Schahroudi vernommen (Möge Gott ihm das Paradies gewähren). Dieser herzzerreißende Verlust nach etwa einem Jahr des Kampfes gegen eine schwere und schmerzhafte Krankheit bekümmert jeden, der seinen Status in Bezug auf Weisheit und Wissen sowie seine wertvollen Dienste für den islamischen Aufbau und die Grundlagen, Gesetzgebungsorgane und Vorlesungen in den Lehreinrichtungen kennt.

Er war ein großer Gelehrter im Seminar von Qum und ein treuer Amtsträger bei den wichtigsten Organisationen der Islamischen Republik, ein einflussreiches Mitglied des Wächterrats und ein erfolgreicher Leiter des Schlichtungsrates. Er hinterließ wichtige wissenschaftliche Arbeiten und Segnungen.

Zudem war er der Bruder von drei Märtyrern sowie ein großer Freund, Schüler und Begleiter des aufstrebenden und großartigen Märtyrers Sayid Mohammad Baqir Al-Sadr.

Anlässlich des Dahinscheidens dieses prominenten Gelehrten möchte ich seiner angesehenen Familie, seiner respektablen Frau, seinen Kindern und seinen Angehörigen sowie dem Qum-Seminar und seinen Schülern, Kollegen und Anhängern mein Beileid aussprechen. Ich bitte Allah den Erhabenen, ihm die göttliche Vergebung und Segen zu gewähren und seinen Rang (in den Himmeln) zum Höchsten zu erheben.

Sayid Ali Chamenei

25. Dezember 2018

Am Morgen des 26.12.2018 wurde sein Ritualgebet für Verstorbene von Imam Chamene'i geleitet.

Links zum Thema

bullet Sayid Mahmoud Haschemi Schahroudi - Bildergalerie
bullet Ayatollah Schahroudi Verstorbenengebet - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de