Sayid Schahroudi
Sayid Mahmoud Haschemi Schahroudi

Aussprache: mahmuud haaschemii schaahruudii
arabisch:
محمود هاشمی شاهرودی
persisch:
محمود هاشمی شاهرودی
englisch:
Mahmoud Hashemi Shahroudi

1948 - heute n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Sayid Mahmoud Haschemi Schahroudi ist ein Geistlicher der Islamischen Republik Iran, der in der Zeit 1999-2009 das Amt des Obersten Richters [qadhi] bekleidet hat. Er ist genau wie sein Vorbild, Imam Chamene'i, dem er sehr ähnlich sieht, ein Sayyid.

Ayatullah Schahroudi ist 1948 in Nadschaf geboren und spricht Arabisch und Persisch gleich gut. Er hat seine Islam Studium an der Religions-Hochschule von Nadschaf begonnen. Nachdem er die erste Phase seines Studiums beendet hat, wurde er Student bei Ayatullah Muhammad Baqir al-Sadr, Imam Chomeini und Ayatollah Abul-Qasim Chui. Anfang der 1970er Jahre hat der Irakische Diktator Saddam viele Gelehrte [faqih] verhaften lassen. Darunter war auch Sayid Schahroudi, der wie viele anderen unter schlimmsten Zuständen gefangen und gefoltert wurde. Danach war musste er Irak verlassen und reiste in den Iran. Dort ward er zu Lebzeiten von Ayatullah Muhammad Baqir al-Sadr dessen Hauptvertreter im Iran und zudem dessen Kontaktperson zu Imam Chomeini. Er hat sich zudem mit alles seinen Kräften für die Islamische Revolution eingesetzt. Er ist auch für seine langjährige intensive Loyalität zu Imam Chamene'i bekannt.

Obwohl er zu den höchsten Geistlichen der Islamischen Republik Iran zählt und den Rang eines Ayatollah und eines Rechtsgelehrter [mudschtahid] inne hat, und zuvor Mitglied der dritten Wahlperiode der Expertenversammlung [madschlis-e-chobregaan] war, hat er nicht für die Wahlen (15.12.2006) der vierten Wahlperiode (ab 2007) kandidiert. Im Jahr 2013 berief ihn Imam Chamene'i unter anderem zum Mitglied des Schlichtungsrats und des Wächterrat. Zusätzlich dazu lehrt er an der Religions-Hochschule in Qum.

Ayatullah Schahroudi hat viele Bücher verfasst, vor allem im Bereich der Religionsrecht. Er besitzt auch die iranische Staatbürgerschaft.

In der Westlichen Welt ist Ayatollah Schahroudi vor allem bekannt für das Aussetzen der Steinigung als Strafe in 2002 n.Chr..

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de