Ramadhan Schallah
Ramadhan Schallah

Aussprache: ramadhaan schallah
arabisch:
رمضان شلح
persisch:
رمضان شلح
englisch:
Ramadan Shallah

 1958 - 6.6.2020 n.Chr

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Ramadhan Abdullah Muhammad Schallah war ein palästinensischer Freiheitsaktivist und gilt als Mitbegründer des „Islamischen Dschihad“ in Palästina, die von den USA und der Europäischen Union als terroristische Organisation bezeichnet wurde.

Er ist 1958 in Schudschaiyya in einem Viertel im Osten des Gaza-Streifens geboren. Oft wird der 1.1.als Geburtsdatum angegeben, aber es war üblich das Anfang des Jahres bei den Personen einzutragen, deren genaues Geburtsdatum nicht bekannt war.

Schallah hat einen Ph.D. (Dr.) in Bank- und Wirtschaftswissenschaften an der University of Durham, England erlangt. Professor Sami Al-Arian half dabei, Schallah an die Universität von Al-Arian, die University of South Florida, in Tampa, Florida, zu bringen, wo Schallah als außerordentlicher Professor lehrte. Nach der Ermordung von Fathi Schakaki 1995 auf Malta kehrte Schlalah nach Palästina zurück und wurde Generalsekretär des Palästinensischen Islamischen Dschihad (PIJ).

Er blieb auf dieser Position zwischen dem 27. Oktober 1995 und 2018. Als Schallah Generalsekretär des PIJ wurde, wurde er am 27. November 1995 von den Vereinigten Staaten zum Terroristen erklärt. Im Jahr 2006 wurde er auf die Liste der meistgesuchten Terroristen des US-amerikanischen FBI gesetzt. Schallah selbst sah im bewaffneten Kampf gegen Israel den legitimen Widerstand gegen die Besatzung und Unterdrückung durch Israel.

Im April 2018 erlitt Schalah schwere Schlaganfälle und musste gesundheitsbedingt seinen Posten abgeben. Er starb am 6. Juni 2020 im Libanon nach einer langen Krankheit. Seine Beerdigung erfolgte in Damaskus.

Zu Lebzeiten hatte er Imam Chamenei besucht. Imam Chamenei schrieb nach dem Bekanntwerden des Ablebens eine Kondolenzbotschaft:

"Ich möchte der lieben palästinensischen Nation und allen Kämpfern, deren Herzen sich mit der palästinensischen Frage befassen, mein Beileid zum Tod von Dr. Ramadan Abdullah aussprechen, insbesondere der aufopfernden Islamischen Dschihad-Bewegung Palästinas und auch der Familie dieser gesegneten verstorbenen Seele ... Der palästinensische Widerstand hat ein sehr wertvolles Element verloren. Ich hoffe, dass mit der Führung und Hilfe Gottes die Dschihad-Bemühungen der würdigen Nachfolger, die dem Weg von Mudschahidin wie Fathi Schaqaqi und Ramadan Abdullah folgen, diesen Verlust ausgleichen werden".

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de