Schatzkammer
Schatzkammer der Münchner Residenz

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Schatzkammer der Münchner Residenz gehört zu den bedeutendsten ihrer Art in Europa und beinhaltet einige wenige islamische Objekte.

Die Residenz in der Münchner Innenstadt war das Schloss der Stadt und die Residenz der bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige. Heute beherbergt dieses größte Innenstadtschloss Deutschlands eines der bedeutendsten Raumkunstmuseen Europas, darunter die Schatzkammer. Sie wurde 1565 n.Chr. gegründet und bewahrt kostbare Schmuckstücke und Insignien der Macht auch neun Jahrhunderten. Herzog Albrecht V. gilt als Gründer der Schatzkammer.

Es gibt nur wenige Objekte islamischer Kunst in der Sammlung, aber die wenigen Stücke gelten als besonders wertvoll. Die größte Objektgruppe umfasst osmanische Dolche, Messer und Schmuckstücke aus dem 16. und 17. Jh. n.Chr. Die reichlich verzierten Waffen gehörten Offizieren und Würdenträgern der Osmanen und wurden zumeist im Verlauf von Kriegen erbeutet. Sie stehen vor allem im Raum 10 (Exotica).

Zu den besonderen Ausstellungsstücken mit Bezug zur Welt des Islam gehören unter anderem:

bullet Koppelschloss eines türkischen Pascha
bullet Polenteppiche
bullet Schachspiel der Kaiserin Maria Amalia
bullet Türkischer Siegelring aus dem 16. Jh. n.Chr. (siehe Bildergalerie)

Links zum Thema

bullet Schatzkammer der Münchner Residenz - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de