Scheich Zayid Moschee
  Scheich Zayid Moschee

Aussprache: masdschid al-schaich zaayis
arabisch:
مسجد الشيخ زايد
persisch: مسجد شيخ زائد
englisch: Sheikh Zayed Mosque

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Scheich-Zayid-Moschee ist eine Moschee aus dem 21. Jh. n.Chr. in Abu Dhabi und gilt als eine der weltweit größten Moscheen.

Sie ist benannt nach Zayid bin Sultan Al Nahyan, einem der Mitgründer der Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und erster Präsident. Sein Grab befindet sich auf dem Gelände der Moschee.

Die Moschee wurde im Monat Ramadan 2007 für den Gottesdienst eröffnet und bietet Platz für bis zu 40000 Betende. Sie verfügt über vier Minarett, die jeweils 107 m hoch sie. Die Hauptkuppel über dem Gebetssaal  ist 70 Meter hoch. Für den Bau wurden unter anderem 15 verschiedene Marmorsorten und viel Gold verwendet. Das Innere der Moschee ist mit einem über 5000 Quadratmeter großen, handgearbeiteten Teppich aus der Islamischen Republik Iran ausgelegt, der 47 t wiegt und als der größte und schwerste der Welt gilt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de