Şevket Dağ
Schevket Dagh (Şevket Dağ)

Aussprache:
arabisch:
شوكت داغ
persisch:
englisch: Shevkat Dag

1876 - 23.5.1944 n.Chr

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Schevket Dagh (Şevket Dağ) war ein berühmter Maler der noch jungen Republik Türkei und Politiker.

Er ist 1876 in Istanbul geboren. Er besuchte die Grundschule Hacı Ferhat Okulu und später die Schule Dar-ül Muallimin. Zu seinen Lehrern im Berich Kunststudium an der Sanayi-i Nefise Mektebi Alisi gehörte Osman Hamdi Bey und Alexandre Vallaury. Er fand zunächst eine Anstellung als Beamter und erhielt 1902 einen Ruf an den Lehrstuhl der Kunstschule Mahmudiye Rüştiye. In dieser Funktion hat er an zahlreichen Schulen in Istanbul gelehrt. 1909 gehörte er zu den Gründern eines Malervereinigung der Osmanen (Osmanlı Ressamlar Cemiyeti). 1919 gründet er zusammen mit seinen freunden İbrahim Çallı und Hikmet Onat den Türkischen Kunstmalerverein (Türk Ressamlar Cemiyeti). In diesem Rahmen haben sie ab 1916 in Galatasaray eine jährliche Ausstellung organisiert.

Nach Gründung der Republik hat er im Parlamenten als Vertreter von Konya und später Siirt mitgearbeitet. Er starb am 23. May 1944 in Istanbul. Zahlreiche seiner Werke sind ausgestellt im Staatlichen Kunst- und Skulpturenmuseum Ankara.

Links zum Thema

bullet Schevket Dagh (Şevket Dağ) - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de