Schwäbische Türkei
  Schwäbische Türkei

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Als Schwäbische Türkei wird ein Gebiet in Ungarn bezeichnet, dass einstmals unter der Kotrolle der Osmanen stand, nach dereb Vertreibung aber von Deutschen besiedelt wurde.

Das Gebiet gilt als größtes von Deutschen besiedeltes Gebiet in Ungarn. Es umfasst das deutsche Siedlungsgebiet im südlichen Teil der Donau-Drau-Platte in den Komitaten Tolna (Tolnau), Baranya (Branau) und Somogy (Schomodei). Im Rahmen der Neubesiedelung der Gebiete, nachdem die Osmanen besiegt worden waren, kamen neben kroatischen und serbischen Kolonisten vor allem Pfälzern, Mainfranken, Hessen, Westerwäldern, Fuldaern, Ostfranken, Baiern und auch Schwaben in die Region. Warum daraus dann der Begriff "Schwäbische Türkei" wurde, ist nicht geklärt.

Die Deutschen in der Region haben ihre Sprache und Kultur bewahrt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de