Paul Schwarzenau
  Paul Schwarzenau

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:
Paul Schwarzenau

19.9.1923 - 16.11.2006

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Paul Schwarzenau war ein deutscher Hochschullehrer für Biblische Theologie, der sich auch intensiv mit dem Heiligen Qur'an auseinandergesetzt hat.

Er ist am 19. September 1923 in Dortmund-Hörde geboren, studierte an der Theologischen Schule für Kriegsgefangene in Montpellier (Frankreich) und Evangelische Theologie in Münster. 1954 wurde er Doktor der Theologie. Ab 1957 war er aktiv als Pfarrer. 1971 erhielt er einen Ruf zum Lehrstuhl für Evangelische Theologie und ihre Didaktik an die Pädagogische Hochschule Ruhr in Dortmund. Als Prof. wechselte er 1980 an die Universität Dortmund und lehrte dort bis zu seiner Emeritierung 1985.

Seine Arbeiten sind von der Archetypenlehre beeinflusst. Die wird insbesondere deutlich in seinem wohl berühmtesten Werk "Korakunde für Christen".

Schwarzenau versucht aus seinem Verständnis vom „Einheitsbewusstsein aus der Tiefe der Ursprünge“ eine Lehre im Heiligen Qur'an zu erkennen, die die Defizite des Christentums überwinden hilft.

Schwarzenau war Mitherausgeber der interreligiösen Schriftenreihe Religionen im Gespräch. Geprägt durch seine Studien des Heiligen Qur'an, worauf sein pluralistisches Religionsverständnis gründete, engagierte er sich im interreligiösen Dialog. Er war 1982 Mitbegründer der Christlich-Islamischen Gesellschaft, der er bis zu seinem Abelben angehörte.

In seinem Buch "Korakunde für Christen" versucht er eine eindimensionale Betrachtung des Kreuzes im Christentum zu überwinden und Brücken zum Islam zu schlagen. Er starb am 16. November 2006 in Steinfurt.

Zu seinen Werken zählt:

bulletKorankunde für Christen, Stuttgart : Kreuz-Verlag, 1982, 1. Aufl., mit mehreren späteren Auflagen und Nachdrucken.
bulletEin Gott in allem, Köln : Böhlau, 1999
bullet"Alle Wasser fliessen ins Meer ...", Köln : Böhlau, 1998
bulletWelt-Theologie, Köln : Böhlau, 1998
bulletDas Messiasproblem bei Martin Buber, Berlin : Frieling, 1997
bulletLiebste Faunin!, Berlin : Frieling, 1996
bulletLied der Nixe, Berlin : Frieling, 1996
bulletNeue Insektenbelustigungen oder Pompa Diaboli, Berlin : Frieling, 1996
bulletPrometheus - dramatische Fragmente,  Berlin : Frieling, 1995
bulletDas nachchristliche Zeitalter, Stuttgart : Kreuz-Verl., 1993, 1. Aufl., vollst. überarb. Neuausg. des 1977 im Radius-Verl. erschienenen
bulletDie Dunkelseite Gottes, Iserlohn: Ev. Schulreferat, 1991
bulletDas Kreuz, Stuttgart : Kreuz-Verl., 1990
bulletGlasstücke, Menden : Trapez-Verl., 1988
bulletNichtchristliche Religionen, Stuttgart : Tempelges., 1986
bulletChristentum und Weltreligionen, München : Heyne, 1981
bulletDer grössere Gott, Stuttgart : Radius-Verlag, 1977
bulletVom Totempfahl zum Kruzifix,  Dortmund : Crüwell, 1976
bulletSchichtungen, Hamburg-Bergstedt : Reich, 1973
bulletDie Welt sucht Heimstatt, Hemer/Westf. 1963
bulletDer Wandel im theologischen Ansatz bei Melanchthon von 1525 - 1535, Gütersloh : Bertelsmann, 1954 und 1956

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de