Seele [nafs]
Seele [nafs]

Aussprache: nafs
arabisch:
النفس
persisch: نفس
englisch: Soul

Bild: Die zwei Seelen, die aus einer Seele erschaffen wurden und die Wiedervereinigung ersehnen.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Seele ist im Gegensatz zum Geist [ruh] der Teil im Herzen des Menschen der unter seine eigene Kontrolle gestellt wurde, sozusagen sein "Ich". Ziel des Islam ist es, das "Ich" zu überwinden zu einem gemeinsamen "Wir" im Kleinen in der Ehe und im Großen in der Ergebenheit in Gott.

Alle Menschen, auch Mann und Frau, wurden aus einer einzigen Seele erschaffen (vgl. Heiliger Qur'an 7:189).

Die Gelehrten unterschieden i.d.R. vier Entwicklungsstufen der Seele im Heiligen Qur'an, die der menschlichen Entwicklung entsprechen.

  1. Die befehlende Seele [al-nafs al-'amara]: Jener Zustand ist die Ausgangssituation. Wie ein wildes Pferd versucht die Seele zunächst die Kontrolle über den "Reiter" zu gewinnen und ihn sogar "abzuwerfen". Er befiehlt Unkontrollierbares und Schädliches und muss "gebändigt" werden. Selbst die reinen und fehlerfreien Propheten kennen diesen Zustand der Seele, selbst wenn sie ihn beherrschen und weisen darauf hin, wie z.B. Josef (a.) im Heiligen Qur'an "...Und ich erkläre mich nicht selbst für unschuldig. Die Seele gebietet ja mit Nachdruck das Böse, es sei denn, mein Herr erbarmt sich. Mein Herr ist voller Vergebung und barmherzig." (12:52-53)
  2. Die sich selbst anklagende Seele [al-nafs al-lawwama]. In dieser Stufe verfügt die Seele über derartige Selbsterkenntnis, dass sie ihre eigenen Schwächen sieht und sich selbst tadelt um das "Selbst" bzw. das "Ich" zu überwinden. Dieser Seelenzustand ist bereits derart entwickelt, dass auf sie geschworen wird: "Nein, Ich schwöre beim Tag der Auferstehung. Nein, Ich schwöre bei der Seele, die sich selbst Tadel ausspricht." (75:1-2)
  3. Die inspirierende Seele [al-nafs al-mulhama]. In dieser Stufe verfügt die Seele über die Fähigkeit zwischen den nützlichen und schädlichen Inspirationen zu unterscheiden und nutzt diese Fähigkeit zur eigenen Entwicklung: "..und der Seele und dem, was sie zurechtformt und ihr ihre Lasterhaftigkeit und ihre Frömmigkeit eingibt!" (91:7-8). Die Freiheit  ist für diese Seele die Freiheit der Erkenntnis und der Abwehr des Schädlichen durch Erkenntnis und die Annahme des Nützlichen durch Erkenntnis.
  4. Die befriedigte Seele [al-nafs al-mutma'inna]. In ihrer Vervollkommnung erzielt die Seele die Zufriedenheit ALLAHS und ist dadurch auch selbst zufrieden über die Gnade der Zufriedenheit: "O du zufriedene Seele, kehre zu deinem Herrn zufrieden und von seinem Wohlgefallen begleitet zurück. Tritt in die Reihen meiner Diener ein, und tritt ein in mein Paradies." (89:27-29)

Diese Aufteilung der Seelenzustände ist unter Anderem in dem Buch Nafs-ul-Mutmainna (die befriedigte Seele) von Ayatollah Dastaghaib Schirazi zu finden.

Weitere Informationen zur Seele sind zahlreich: Am Tag der Auferstehung wird jede Seele für sich alleine auftreten (2:48, 2:123) und jeder Seele wird vergolten, was sie verdient in Gerechtigkeit (3:30, 3:161).

Keine Seele wird schwerer belastet als sie es ertragen kann (2:233, 2:286, 6:152, 7:42, 65:7) aber jede Seele wird den Tod zu spüren bekommen (3:185, 21:35, 29:57). Es sind Boten Gottes, welche die Seele dann abholen (6:61). Und dann wird jede Seele wissen, was sie getan hat (82:5).

Eine weitere Erwähnung des Begriffs "Seele" erfolgt bei der Mubahala: "Und wenn sich jemand mit dir über sie (die Wahrheit) streitet, nachdem das Wissen zu dir kam, so sprich: 'Kommt her, lasst uns rufen unsere Söhne und eure Söhne unsere Frauen und eure Frauen und unsere Seelen und eure Seelen. Als dann wollen wir zu Allah flehen und mit Allahs Fluch die Lügner bestrafen." (Heiliger Qur'an 3:61). Die Frauen des Islam wurden bei dem Ereignis von Fatima (a.) repräsentiert, die Söhne des Islam durch Imam Hasan (a.) und Imam Husain (a.) und die "Seelen" des Islam durch Prophet Muhammad (s.) und Imam Ali (a.). Aus dieser Gegebenheit haben einige auf eine "Seelenverwandtschaft" zwischen Imam Ali (a.) und seinem eigenen Imam, den Propheten Muhammad (s.), geschlossen.

Bücher zum Thema

  Dschihad un Nafs

Videos zum Thema

 

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de