Sonnenwunder
  Sonnenwunder

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Sonnenwunder sind Wunder, die im Zusammenhang mit dem Verlauf der Sonne [schams] stehen und sind im Zusammenhang mit Imam Ali (a.) bekannt.

Ein Sonnenwunder stammt aus der Zeit des Propheten Muhammad (s.) und eines nach dessen Dahinscheiden.

Das Ereignis zu Lebzeiten von Prophet Muhammad (s.) wird wiedergegeben von Asma bint Umais, Umm Salama, Dschabir ibn Abdullah al-Ansari, Abu Said al-Chudri und weiteren Gefährten:

Eines Tages hielt war Prophet Muhammad (s.) in Imam Alis (a.) Haus und Imam Ali (a.) war bei ihm. Da kam Gabriel (a.) [dschabril] mit einer Offenbarung [wahy]. Prophet Muhammad (s.) geriet in Verzückung und eine Art Halbbewusstlosigkeit, wobei er den Oberschenkel Imam Alis (a.) als Kissen nutzte. Und er hob seinen Kopf nicht vom Oberschenkel, bis die Sonne unterging. Um den Propheten Muhammad (s.)  nicht zu stören, betete Imam Ali (a.) sein Nachmittagsgebet [salat-ul-asr] sitzend und deutete die Verneigung [ruku] und die Niederwerfung [sadschda] durch Gesten an. Als Prophet Muhammad (s.) wieder erwachte, bemerkte er, auch durch Nachfragen, dass Imam Ali (a.) sein Nachmittagsgebet nur eingeschränkt beten konnte. Da forderte Prophet Muhammad (s.) ihn auf, ALLAH zu bitten, die Sonne [schams] zurückschicken, damit er das Nachmittagsgebet [salat-ul-asr] mit allen Bewegungen uneingeschränkt beten kann und sagte dazu: "Denn Allah wird es dir gewähren aufgrund deines Gehorsams gegenüber Allah und Seinem Gesandten." Imam Ali (a.) betete, wie ihm geheißen, und die Sonne kehrte zurück. Imam Ali (a.) betete sein Nachmittagsgebet zu seiner Zeit, dann ging die Sonne unter. Asma bint Umais sagte: "Bei Allah, wir hörten bei ihrem Untergang ein Geräusch wie das Geräusch einer Säge im Holz."

Das zweite derartige Wunder soll am Euphrat erfolgt sein, als Imam Ali (a.) den Fluss in der Nähe von Babylon überqueren wollte. Viele seiner Gefährten waren damit beschäftigt, sich um ihre Tiere und ihr Gepäck zu kümmern. Imam Ali (a.) verrichtete mit einer Gruppe, die bei ihm war, das Nachmittagsgebet [salat-ul-asr] als Vorbeter. Doch einige hatten bis zum Sonnenuntergang ihre Überquerung noch nicht beendet, und so versäumten einige das Nachmittagsgebet sowie den Vorzug,hinter Imam Ali (a.) zu beten. Daraufhin betete Imam Ali (a.) darum, die Sonne zurückzusenden, damit alle seine Gefährten mit ihm das Nachmittagsgebet beten konnten. Das Wunder geschah. Als Imam Ali (a.) mit den Nachzüglern den Abschlussgruß [salam] gesprochen hatte, ging die Sonne unter, und man hörte ein lautes pochendes Geräusch, das die Leute erschreckte.

Aufgrund des spezifischen Charakters derartiger Schilderungen werden die Überlieferungen zuweilen auch angezweifelt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de