Völkerkundemuseum
Staatliches Museum für Völkerkunde München - Museum Fünf Kontinente

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Staatliche Museum für Völkerkunde ist ein ethnographisches Museum in München mit einer umfangreichen Orientabteilung. Seit September 2014 heißt es "Museum Fünf Kontinente".

Das Museum ist an der Maximilianstraße 42 in München angesiedelt und wurde 1862 gegründet.

Die Orientabteilung des Museums ist eine Dauerausstellung in der die religiöse Welt des Islam dargestellt wird. Zu den Prunkstücken gehört eine monumentale Fliesenfassade einer Moschee aus Pakistan aus dem 17. Jh. n.Chr.. Die Kunst der muslimischen Welt wird anhand von Kalligraphien Kleinkunst vom 9. bis zum 19. Jh. n.Chr. ausgestellt. Die Lebenswelt der Muslime zwischen dem 18. und 20. Jh. n.Chr. wird an Beispiel einer großflächigen Architekturinszenierung mit einem marmornen Gartenpavillon, der Wandverkleidung eines Heiligenschreins, Grabstelen, Hausportalen, Fenstern und dem Innenhof eines Stadthauses veranschaulicht.

Zu den besonders wertvollen Exponaten gehören unter anderem:

bullet Gebetssteinsammlung
bullet Inschriftenteppich
bullet Miniatur aus Schahname
bullet Nuristan-Ausstellungsraum
bullet Schale aus Minai-Keramik
bullet Sammara Schale
bullet Kalligraphien von Karl Schlamminger
bullet Bartkamm mit Kalligraphien
bullet Aschura-Banner
bullet Ahl-ul-Bait Standartenaufsatz

Links zum Thema

bullet Staatliches Museum für Völkerkunde München - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de