Sühne [kaffara]
  Sühne [kaffara]

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: atonement, expiation

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Sühne [kaffara] ist eine Art Sühneleistung für eine vorsätzlich oder grob fahrlässig nicht geleistete religiöse Verpflichtung [wadschib].

Der Wortstamm für "kaffara" deutet darauf hin, dass mit der Sühneleistung die Sünde "bedeckt" wird.

Die Sühneleistungen dienen sowohl dazu, demjenigen, der gegen seine eigene Seele gesündigt hat, zu ermöglichen, diesen Fehler zu bereinigen als auch als abschreckende Maßname, die religiösen Verpflichtungen [wadschib] nicht leichtsinnig zu vernachlässigen, da auch anhand der erforderlichen Sühneleistung der Wert der vernachlässigten religiösen Verpflichtungen deutlich wird.

Zu den Sühneleistungen kann der einstmals gebräuchliche Freikauf eines Sklaven genau so gehören wie das Spenden von Lebensmitteln und Bekleidung. Eine der häufigsten Formen der Sühne ist das Sühnefasten.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de