Ahmed III. Brunnen
Sultan Ahmed III. Brunnen

Aussprache:
arabisch:
 
persisch:
englisch:

??? n.d.H. (1728 n.Chr.)

Bild: Brunnen 2008, im Hintergrund die Minarette der Hagia Sophia (Foto: Y. Özoguz)

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Der Sultan Ahmed III. Brunnen ist ein in form einer kleinen Villa errichteter Brunnen unmittelbar vor dem Tor des Topkapi Palastes. Er ist auch bekannt als "Brunnen auf dem Sultanahmet-Platz".

Der Brunnen wurde auf Anordnung von Ahmet III. in den Jahren 1728-1729 n.Chr. Mehmet Agha aus Kayseri errichtet und gehört zu den schönsten Rokokobauten in Istanbul aus der so genannten Tulpenepoche. Ursprünglich befand sich an jeder Ecke ein kleiner gestifteter Moscheebrunnen. Wer vorbei kam, konnte das kostenlos von Dienern angebotenen Wasser genießen. Ahmet III. ließ seinen Brunnen an jener Stelle errichten, da hier sicher gestellt war, dass die Bevölkerung ohnehin zum Wasserholen kam.

Das Brunnenhaus weist einen Grundriss von 10 x 10 m auf. Mit seinen fünf kleinen Kuppeln und dem großen, geschwungenen Dach wirkt der Brunnen schon selbst wie ein kleines Schlösschen. Die Erker sind mit einem Marmorgitter geschmückt und die Wände mit üppigen Blumenmotiven verziert. Der Brunnen hat an jeder Seite einen Trinkbrunnen, an jeder Ecke ist eine Wasserrinne eingelassen. Darüber sind Verse des berühmten Kalligrafen Seyyid Vehbi Efendi zu erkennen.

Die klassischen osmanischen Brunnen waren keine Springbrunnen, sondern dienten als öffentliche Wasserhähne. Oft wurden sie von Palastangehörigen und wohlhabenden Bürgern gestiftet, um sich selbst ein Denkmal zu setzen, wie in diesem Fall von Ahmet III.. "Trink dieses Wasser und sprich ein Gebet für Sultan Ahmed", steht in arabischen Buchstaben auf dem Brunnen!

Ein maßstabsgetreues Miniaturmodell des Brunnens ist in Miniatürk ausgestellt.

Links zum Thema

bullet Bildergalerie zum Sultan Ahmed III. Brunnen

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de