Talha
  Talha ibn Ubaidullah

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: Talha ibn Ubayd-Allah

597 - 656 n.Chr.

.Bücher von Allama Tabatabai finden Sie im Verlag Eslamica.

Talha ibn Ubaidullah war ein Gefährte von Prophet Muhammad (s.) und ist insbesondere für seine Rollen in der Schlacht von Badr und bei der Kamelschlacht bekannt.

Talha war ein Cousin zweiten Grades von Abu Bakr mit dem gemeinsamen Urgroßvater Amr ibn Kab. Zu seinen Frauen zählte Hammana bint Dschahsch und eine syrische Jüdin.

Sein Geburtsdatum wird auf 597 n.Chr. geschätzt ausgehend von den Überlieferungen, dass er mit 64 Jahren gestorben ist. Talha nahm den Islam mit 18 Jahren an und gehörte zu den ersten Muslimen. Er gehörte zu den wenigen Bewohnern Mekkas die Lesen und Schreiben konnten.

Talha brachte die Familie Abu Bakrs nach Medina nach der Auswanderung. Er selbst lebte in Medina bei Asad bin Zurara, der zu den ersten in Medina gehörte, die den Islam angenommen haben.

Er nahm an allen Schlachten der Muslime zu Zeiten Prophet Muhammads (s.) teil außer an der Schlacht von Badr. Prophet Muhammad hatte ihn zusammen mit Said ibn Zaid als Kundschafter losgeschickt, um sich über die Armee der Quraisch zu informieren. Sie fanden die Armee der Quraisch nicht und als sie zurückkehrten hatten die Muslime bereits gewonnen.

Nach der Zeit von Prophet Muhammad (s.) ist bekannt, dass er von Umar ibn Chatab in das Gremium bestellt wurde, welches seinen Nachfolger als Kalif bestimmen sollte.

Das spätere Kalifat von Imam Ali (a.) hat er nicht akzeptiert und war einer der maßgeblichen Antreiber zur Kamelschlacht, wo er von dem eigenen Soldaten Marwan ibn al-Hakam mit einem Pfeil getroffen wurde. Er wurde aus dem Schlachtfeld getragen und starb an den Folgen der Wunden mit 64 Jahren.

Er hatte einen Sohn namens Muhammad aus seiner Ehe mit Hammana bint Dschahsch, der ebenfalls in der Kamelschlacht starb.

Aus seiner Ehe mit Umm Kulthum bint Abu Bakr hatte er drei Kinder:  Zakariyya, Yusuf und Aischa.

Er hat auch eine Tochter mit dem Namen Umm Ishaq die mit ihrem ersten Ehemann Imam Hasan (a.) unter anderem einen Sohn hatte der wiederum Talha hieß. Damit wollte Imam Hasan (a.) verdeutlich, dass die Verdienste Talhas in der Anfangszeit des Islam trotz seines blutigen Aufstandes gegen Imam Ali (a.) nicht vergessen werden sollten.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de