Talisman
  Talisman - Hamail

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: Amulet

.Bücher von Allama Tabatabai finden Sie im Verlag Eslamica.

Ein Talisman ist zumeist ein kleiner Gegenstand, oft ein Bild, Symbol oder natürlicher Gegenstand, aus diversen Materialien, meist ohne Inschrift, der gegen Krankheiten und Zauberei schützen oder als allgemeiner Glücksbringer dienen soll.

Es handelt sich bei dieser Art von Glauben um eine Art Aberglauben, der unter Muslimen mit niedriger Bildung verbreitet ist. Der deutsche Begriff "Talisman"  soll vom arabischen "Tilsam (Zauberbild)" mit den zwei Pluralformen "Tilsamat" oder "Talasim" abstammen. Das deutet bereits auf einen Ursprung aus der Zeit der Unwissenheit hin.

In Nordafrika werden sie "Hurz", bei Arabern "Ma'adha" und in der Türkei Nusha oder Hamail genannt. Der letztgenannte Begriff wird am häufigsten von Orientalisten verwendet.

Zuweilen wird eine Unterscheidung zum Amulett angegeben, das zielgerichtet und absichtsvoll auf eine ganz bestimmte Wirkung hin eingesetzt werden soll, aber die Grenzen dürften eher verschwommen sein. Talismane werden an der Kleidung getragen oder in bzw. an Wohnungen, Autos usw. angebracht.

Im Islam wird davon ausgegangen, dass Prophet Muhammad (s.) alle Talismane abgeschafft hat.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de