Tilya Kari Madrasa
Tilya Kari Madrasa

Aussprache:
arabisch:
persisch:
مدرسه طلاکاری
englisch: Tilla Kori Madrasa

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Tilya Kari Madrasa (Tilla Kori Madrasa) ist eine historische Madrasa in Samarkand aus dem 17. Jh. n.Chr. Sie steht auf dem Registanplatz.

Der Name bedeutet "vergoldete Madrasa". Sie soll ca. zehn Jahre nach dem Bau der Scher-Dor-Madrasa gebaut worden sein. Als Baubeginn wird 1646 n.Chr. angegeben. Der vollständige Betrieb begann wohl 1660 n.Chr.. Neben der Ausbildung der Stundenten wurde der Gebäudekomplex vor allem als Moschee genutzt. Die Tilya Kari Madrasa hat eine Hauptfassade, die über zwei Stockwerke reicht, einen weitläufigen Hof, an dessen Rand sich kleine Studentenbehausungen befinden, und vier Flure. Der Moscheeteil befindet sich im westlichen Teil des Hofes. Der Hauptsaal der Moschee ist reichhaltig vergoldet, woher auch der Name der Tilya Kari Madrasa herrührt.

Die Gebäude wurden im 20. Jh. n.Chr. mehrfach umfangreich restauriert, zuletzt 1970 n.Chr.

Links zum Thema

bullet Tilya Kari Madrasa - Bildergalerie
bullet Registanplatz - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de