Umm Amara
  Umm Amara

Aussprache:
arabisch:
 
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Nusayba bint Kab Al-Maniya, bekannt als Umm Amara oder Umm Umura, war eine Gefährtin des Propheten Muhammad (s.) eine der Heldinnen von Uhud.

Ursprünglich war Umm Amara, eine Frau von den Helfern [ansar], zu Beginn des Tages mit einem Schlauch Wasser ausgezogen, womit sie bei den kämpfenden Muslimen umherging, um den Durstigen zu trinken zu geben. Ihr Ehemann und zwei Söhne waren mitgekommen, um zu kämpfen. Als sie sah, wie einer ihrer Söhne floh und die Muslime einer Niederlage entgegensahen, ließ sie ihren Wasserschlauch fallen, und forderte einen Speerwerfer, der sich in Richtung des Propheten Muhammad (s.) gewandt hatte, den Speer auf sich zu werfen, was dieser tat. Sie wich aus, nahm den Speer und kämpfte mit. Später nahm sie das Schwert ihres gefallenen Sohnes Abdullah ibn Zayd Ansari und verteidigte nach besten Kräften das Leben des Propheten Muhammad (s.), wobei sie 13 Verwundungen erlitten haben soll. Während viele Männer sich abgewandt hatten und nicht mehr kämpften, kämpfte diese Frau um das Leben des Propheten Muhammad (s.).

Später bei der Schlacht gegen Musailima soll sie eine Hand verloren haben.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de