Usama ibn Zayd
  Usama ibn Zayd

Aussprache: usama ibn zayd
arabisch: أسامة بن زيد‎
persisch:
englisch:
Usama ibn Zayd

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Usama ibn Zayd (bzw. Zaid) war der Sohn von Zayd ibn Haritha.

Bereits in jungen Jahren mit 18 wurde er von Prophet Muhammad (s.) zum Kommandeur über Abu Bakr, Umar ibn Chattab und Uthman ibn Affan bestimmt. Prophet Muhammad (s.) hatte diesen Befehl wenige Tage vor seinem Ableben gegeben und allen aufgetragen auszurücken und die Stadt Medina zu verlassen. Prophet Muhammad (s.) wollte die Machtübergabe an seinen von ihm bestimmten Nachfolger Imam Ali (a.) problemlos gestalten. Daher hatte Imam Ali (a.) als einzige bedeutende Persönlichkeit nicht den Befehl erhalten, auszurücken. Das Heer lagerte in Al-Dschurf und rückte nicht aus. Diese Tatsache führte unter anderem zum Donnerstagsunglück.

Usama konnte den ihm aufgetragenen Befehl nicht erfüllen, da Abu Bakr, Umar ibn Chattab und Uthman ibn Affan ihm nicht folgten und es unter ihrer Würde betrachteten, dem Sohn eines ehemaligen Sklaven unterstellt zu werden.

Als die Nachricht des Ablebens des Prophet Muhammad (s.) die vor den Toren der Stadt in al-Dschurf lagernden Truppe erreichte, ließ Usama den neuen Kalifen fragen, ob die Truppe zurückkehren dürfe. Es gab große und kontroverse Diskussionen darüber. Abu Bakr war der Meinung, dass jene Truppe, der er eigentlich als Befehlempfänger angehören sollte, den Befehl des Propheten Muhammad (s.) erfüllen und nun doch ausrücken sollte, obwohl er es vorher verhindert hatte. Letztendlich rückte die Truppe aus und entgegnete einen Angriff der Byzantiner erfolgreich.

Usama hatte einen Sohn namens Muhammad.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de