Vakil-Moschee
Vakil-Moschee in Schiraz (Wakil-Moschee)

Aussprache: masdschiid-e-wakiil
arabisch: 
مسجد الوکیل
persisch:
مسجد وکیل
englisch: Wakil Mosque (Masjid-e Wakil)

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Vakil-Moschee (Moschee des Regenten), auch Wakil-Moschee geschrieben, ist eine Moschee in Schiraz und gilt als das eindrucksvollste Bauwerk der Stadt.

Die Vakil-Moschee erhebt sich über dem alten Bazar und wurde 1772/3 n.Chr. errichtet von Karim Chan Zand. Als besonders beeindruckend gilt der großzügige Wintergebetsraum mit seinen 48 markant gewundenen Säulen und herrlichen Fliesenarbeiten voller Blumenmotive besonders. Diese Hauptgebetshalle ist 100 m lang und 50 m breit. Diese südlich gelegene Halle wird auch Bogenhalle genannt. Die 48 Steinsäulen sind je aus einem Felsen herausgehauen und tragen spiralenförmige Reifenmuster. Ebenfalls aus einem einzigen Marmorblock ist die wunderschöne Kanzel [minbar].

Die Außenwände sind markant mit Fliesen geschmückt, die Fassade ist aus dem 18 Jh.n.Chr.. Das eindrucksvolle Portal hat eine Fayence-Verkleidungen im Blumendesign mit verschiedenen Farbtönen. Das Nordiwan (Verandah) wird mit Sträuchern und Blumen, hauptsächlich Rosenbusch verziert.

Gleich nebenan liegt ein weiteres Juwel persischer Baukunst, der Vakil-Bazar. Auch in der Nähe ist das Grab von Muhammad Schams ad-Din (Hafiz).

Links zum Thema

bullet Bildergalerie Vakil-Moschee in Schiraz

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de