Vorbeter-Mitberter
Vorbeter-Mitbeter-Bedingungen

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

Bild: Imam Chamene'i (links) als Vorbeter steht aufgrund von Platzmangel gemeinsam mit den Mitbetenden in der ersten Reihe.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Als Vorbeter-Mitbeter-Bedingungen werden die Bedingungen genannt, die erfüllt sein müssen, damit ein Gemeinschaftsritualgebet [salat-ul-dschami] gültig ist.

Neben den spezifischen Bedingungen des Vorbeters und desjenigen des Mitbetenden gibt es zudem vier Bedingungen in der Beziehung beider zueinander, die beim Gemeinschaftsritualgebet erfüllt sein müssen:

  1. Es darf kein räumliches Hindernis zwischen dem Vorbeter und den Mitbetenden existieren.
  2. Die Stelle, an der der Vorbeter steht, darf nicht höher sein, als die Stellen, auf denen die Mitbetenden stehen.
  3. Es darf kein größerer Abstand zwischen Vorbeter und den Mitbetenden existieren.
  4. Die Mitbetenden dürfen nicht vor dem Vorbeter stehen.

Zudem ist zu beachten, dass der Vorbeter eines Gemeinschaftsritualgebets von Männern oder vor Mitbetenden beiden Geschlechtes ein Mann sein muss. Beim Gemeinschaftsritualgebet  von ausschließlich Frauen als Mitbetende darf auch eine Frau vorbeten.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de