Wank Kirche
Wank Kirche in Isfahan

Aussprache:
arabisch:
persisch:
کلیسای وانک
englisch: Vank Cathedral in Esfahan

Die Wank Kirche (Kelisa-e Vank) ist eine im persisch-armenischen Stil erbaute Kathedrale und  bekanntesten sowie am meisten besuchte Kirche in Isfahan.

Der Grundstein soll bereits 1606 n.Chr. gelegt worden sein. Aber richtig erbaut wurde sie erst in der Zeit 1655-1664 n.Chr. in der frühen Periode der Safawiden. Sie liegt im Distrikt Dschulfa (Jolfa), benannt nach dem Herkunftsort der Armenier. Ihr Inneres ist ausgeschmückt mit markanten Ikonen und Fresken, welche die Geschichte des Alten und des Neuen Testamentes darstellen. "Wank" ist das armenische Wort für "Kathedrale".

Während der Regierung von Abbas I. (1587–1629 n.Chr.) wurden die Armenier von der Stadt Dschulfa (Jolfa) in Aserbaidschan nach Isfahan umgesiedelt. Ein kleines Museum gegenüber der Kirche enthält eine Sammlung armenischer Kultgegenstände und Bücher. Die Bibliothek beherberg über 700 handgeschriebene Werke. Besonderer Höhepunkt des Museums ist eine Federzeichnung Rembrands, die Abraham (a.) darstellt. Darüber hinaus sind die erste Buchdruckeinrichtung sowie das erste im Iran gedruckte Buch ausgestellt.

Links zum Thema

bullet Wank Kirche in Isfahan - Bildergalerie