Weiblich-Männlich-Kontrast
  Weiblich-Männlich-Kontrast
Feminin-Maskulin-Kontrast

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

Der Weiblich-Männlich-Kontrast ist ein Stilelemente des Heiligen Qu'ran, um auf eine besondere Bedeutung innerhalb eines Verses hinzuweisen.

Durch die Gegenüberstellung der weiblichen Form der Verben gegenüber der männlichen Form (die das weibliche in der Mehrzahlform beinhaltet) innerhalb eines Verses entsteht der auffällige Kontrast. Als Paradebeispiel für den Weiblich-Männlich-Kontrast gilt Vers 33:33:

"Und bleibt in euren Häusern und prunkt nicht wie in der Ignoranzheit des Diesseits geprunkt wurde und verrichtet das Gebet und lasset die Zakat zukommen und gehorcht Allah und seinem Gesandten. Allah bezweckt die Befleckung von euch gehen zu lassen (fern zu halten), Angehörige des Hauses, und euch stets in vollkommener Weise rein halten."

Während der erste Satz im Vers in der weiblichen Form ausschließlich auf die Ehefrauen des Propheten Muhammad (s.) anspricht, bezieht sich der zweite Satz in männlicher Form auf die Ahl-ul-Bait (a.).