Weide
  Weide [aban]

Aussprache: aban
arabisch: ابا
persisch:
englisch: Pasture

Weide [aban] ist ein Begriff aus dem Heiligen Qur'an.

Manche Begriffe kommen im Heiligen Qur'an nur ein einziges Mal vor, so dass ihre Bedeutung nicht von anderen Stellen abgeleitet werden kann und auch sonst ihre Bedeutung im üblichen Arabischen der Zeit des Prophet Muhammad (s.) wenig bekannt ist. Der Sinn solcher Begriffe besteht darin, die besondere Verbindung der Ahl-ul-Bait (a.) zum Heiligen Qur'an darzustellen. Solch ein Begriff ist das arabische "abban". Er kommt nur in der Ayat 80:31 vor, worin es heißt: "Früchte und 'abban' ".

Dazu heißt es im Buch der Rechtleitung [kitab-ul-irschad]: "Es wurde berichtet, dass Abu Bakr nach der Aussage Allahs gefragt wurde: "fakihatan wa abban" (Heiliger Qur'an 80:31), und er kannte nicht die Bedeutung des Wortes al-abb im Heiligen Qur'an, und er sagte: "Jeder Himmel, der mich überdacht und jedes Land, das mich trägt ... was soll ich machen, wenn ich etwas über das Buch ALLAHs sage, was ich nicht weiß. Was al-fakiha (Frucht) betrifft, so kennen wir seine Bedeutung, aber was al-abb bedeutet, so weiß es ALLAH besser"."

Der Befehlshaber der Gläubigen (s.) wurde über seine Aussage darüber informiert, und er sagte: "Gelobt sei ALLAH, wüsste er, dass al-abb frisches Gras [kala´] und Weide [mar´a], und dass Seine Worte "wa fakihatan wa abbaneine" Aufzählung von Allah, von Seinen Gnaden sind, die Er Seinen Geschöpfen zur Speise gegeben hat und für sie und ihr Vieh geschaffen hat, das sind einige der Dinge, mit denen ihre Seelen am Leben gehalten und ihre Körper aufrecht erhalten werden."

Den vorderen Teil davon überlieferte Ibn Schahraschub in seinen Manaqib: 2:32, und Al-Suyuti in Al-Darr al-Manthur: 6:317 über die Vorzüge von Abu Ubaid und Abd ibn Dschamil; und Al-Bahrani überlieferte es im Tafsir Al-Burhan: 4:429/1; und Al-Huwaizi im Tafsir Nur al-Thaqalain: 5:511/14; und Allama Madschlisi überlieferte es in Bihar-ul-Anwar: 79:159/13.