Wissenschaft des Mekkanischen und Medinensischen
  Wissenschaft des Mekkanischen und Medinensischen [ilm al-makki wal-madani]

Aussprache:
arabisch:

persisch:

englisch:

Die Wissenschaft des Mekkanischen und Medinensischen [ilm al-makki wal-madani] ist ein Teilbereich der Qur'an-Wissenschaften.

Diese Wissenschaft erörtert die Verse des Heiligen Qur'an im Hinblick auf ihre zeitliche und daran gekoppelt örtliche Offenbarung [wahy]. Hierbei steht vor allem die Fragestellung im Vordergrund, ob ein Vers vor oder nach der Auswanderung offenbart wurde. Dementsprechend wurden sie als "mekkanisch" oder "medinensisch" eingestuft. Allerdings muss der tatsächliche Ort der Offenbarung nicht in der Stadt liegen. Darauf aufbauend wurden ganze Suren als "mekkanisch" oder "medinensisch" eingestuft, wobei bei den großen Suren die Mehrzahl der Verse ausschlaggebend waren, denn es ist möglich dass sich in einer "mekkanischen" Sure "medinensische" Verse befinden und umgekehrt. Die Untersuchungen dienen dazu, die Bedeutung der Verse detaillierter ergründen zu können und anderen Disziplinen der Qur'an-Wissenschaften zusätzliche Informationen bereit zu stellen.